TGM 2017

Am letzten April-Wochenende findet traditionell die Toggenburger Meisterschaft im Geräteturnen statt. Wie bereits im Vorjahr, organisierte die Geräteriege des STV Wil den Anlass in der Sportanlage Lindenhof. Die beiden Titel der Toggenburger Meisterin bzw. des Toggenburger Meisters sicherten sich in der obersten Kategorie K7 Céline Leber (Getu Uzwil) und Pascal Landolt (TV St. Peterzell). Die einheimischen Turnerinnen des STV Wil durften sich über zwei Medaillen und 20 Auszeichnungen freuen.

 

Rekordverdächtige 138 Turnerinnen waren in der Kategorie 1 am Start. Die Wilerinnen zeigten dabei eine gute Teamleistung und gewannen fünf Auszeichnungen. Beste war Natascha Esteves auf dem 6. Rang. Im K2 verpasste Nisha Bleifuss das Podest nur ganz knapp und wurde 4. Besonders an den Schaukelringen konnte sie mit der hohen Note 9.45 überzeugen. Auch im K3 landete die beste Turnerin des STV Wil denkbar knapp hinter dem Podest. Nur 0.05 Punkte fehlten Ladina Nussberger. Ausser am Sprung holte sie sich an allen Geräten Noten von 9.50 und mehr. In der Kategorie 4 konnte sodann der erste Podestplatz gefeiert werden: Andrina Braun durfte sich die Bronzemedaille umhängen lassen. Sehr erfreulich war, dass sich in dieser Kategorie alle Turnerinnen des STV Wil eine Auszeichnung erturnten. Eine der letzten Auszeichnungen im K5 holte sich Fabia Stillhard. Mit drei Stürzen am Reck missglückte den restlichen Turnerinnen der Kategorie 5 der Start in den Wettkampf und es konnten keine weiteren Auszeichnungen gewonnen werden. Gleich mit vier Turnerinnen war der STV Wil im K6 vertreten. Anais Rimle konnte dabei mit drei Noten über 9.0 überzeugen, ihr missglückte aber die Übung am Reck, sodass es für keine der Turnerinnen eine Auszeichnung gab. Der zweite Podestplatz des Wochenendes konnte schliesslich in der Königskategorie K7 bejubelt werden. Tamara Tanner zeigte besonders an Boden und Sprung sehr gute Übungen und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Einen guten Wettkampf zeigte auch Selina Baumer bei den Damen – bis auf das letzte Gerät: Sie stürzte am Reck und platzierte sich schlussendlich auf dem 4. Rang.

 

Das OK des Stadtturnvereins Wil, welches bereits mehrere Anlässe, darunter auch die Schweizer Meisterschaften 2013 zusammen organisierte, durfte sich über einen durchwegs erfolgreichen, gelungenen und unfallfreien Wettkampf freuen.

Fotos hier