Platz 3 am Leubergcup 2017

Am Leubergcup in Zuzwil startete die Aktivriege des STV Wil in die Wettkampfsaison. In der Disziplin Gymnastik Bühne zeigten die zehn Frauen und zwei Männer ein komplett neues Programm. Die Gruppe war sich im Vorfeld zwar bewusst, dass man in den kommenden Wochen noch an einigen Details feilen muss, trotzdem war man gespannt, wie die Darbietung bei Wertungsrichtern und Publikum ankommt. Mit einer Note nur knapp unter 9.00 (8.93) ist der erste Auftritt geglückt und alle Turnerinnen und Turner sind motiviert, am nächsten Wettkampf die 9.00 zu erreichen. Anschliessend zeigte die Schaukelringgruppe ihr Können, ebenfalls mit einem neuen Programm und einigen neuen Gesichtern. Die ersten Übungen gelangen gut – bis mitten im Programm die Musik aussetzte. Was zur bereits mehrere andere Vereine betraf, machte leider auch vor dem STV Wil nicht Halt. So brauchte es einiges an Improvisation, das Programm doch noch fertig zu turnen. Mit der lautstarken Unterstützung des Publikums schafften es die Turnerinnen und Turner und die Schlussübung wurde schliesslich zum Höhepunkt der Darbietung. Auch die Wertungsrichter belohnten den Einsatz mit der Note 9.37 – gleichbedeutend mit der Finalqualifikation. Im Finaldurchgang spielte dann auch die Technik mit und es konnte das gesamte Programm zur Musik präsentiert werden. Die Freude nach dem Durchgang war gross und mit dem 3. Schlussrang durfte das Leiterteam gleich schon zu Beginn der Saison auf das Podest steigen.

 

Fotos hier

Ranglisten hier

 

Sport Fit Tag in Kriessern am 20. Mai 2017

Regen war voraus gesagt. Am Freitag bereits in Massen und am Samstag noch ein bisschen. Erinnerungen zum letzten Turnfest wurden schnell wach. Ach nein schon wieder Schlamm und Matsch!

Am Samstagmorgen dann blauer Himmel und Sonnenschein, unsere eingepackten Regen Sachen kamen heute nicht zum Einsatz. Auch vom Wettkampf Gelände wurden wir positiv überrascht. Alle Spiele fanden auf Hartplatz oder Terrunterlage statt. Motiviert und gut gelaunt starteten wir nach dem Mittag mit den Moosgummiringen. Ein lauf intensives Spiel. Was wir zuerst als Vorteil sahen, rächte sich nun doch. Wir kamen nicht richtig auf Touren und blieben deutlich unter unseren Erwartungen. Im Am Abstand von jeweils 20 Minuten und einer stündigen Pause in der Mitte absolvierten wir unsere sechs Spiele. Aber auf Touren kamen wir heute bis zum letzten Spiel nie. Obwohl das Gefühl im Ballkreuz gut war, blieben wir unter unseren Trainingsergebnissen.

Der Sport Fit Tag war eine Super Vorbereitung auf das Turnfest in Wattwil. Mit dem wieder erwartenden schönen Wetter und der guten Organisation im Rheintaler Dorf Kriessern ein gelungener Event. Wir können es nur bessere machen!

 

Fotos hier

 

Ursula Moser

 

Tolle Leistungen am Gym Day in Grosswangen

Am Gym Day in Grosswangen (LU) darf jede Riege ihr Programm zweimal aufführen, was diesen Wettkampf für die Turnenden besonders attraktiv macht. Dieses Jahr nahm auch der STV Wil zum zweiten Mal daran teil. Bei strahlend blauem Himmel konnte die Aktivriege begeisternde Auftritte zeigen. Belohnt wurden die Leistungen mit den hohen Noten 9.51 bzw. 9.49 (Schaukelringe) und 9.34 bzw. 9.23 (Gymnastik Bühne). Besonders freuen durfte sich die Gymnastikriege. Sie erreichten einen Podestrang. Knapp dahinter, nämlich auf dem 4. Platz, klassierte sich die Schaukelringriege. Doch auch sie durften mit dem Resultat sehr zufrieden sein.

 

Ranglisten hier

 

Tannzapfe Cup Dussnang

Am Tannzapfe Cup in Dussnang, dem letzten Wettkampf der ersten Saisonhälfte, präsientierte die Schaukelring- und die Gymnastikriege nochmals ihr Wettkampfprogramm. Mit den frühen Startzeiten (9.54 und 11.56) war es wichtig, alle Turnerinnen und Turner gut vorzubereiten. Leider klappte dann an den Schaukelringen nicht alles nach Wunsch - trotz der vielen extra angereisten Zuschauer und Fans. Auch wenn die Note von 9.35 dann doch erfreulich hoch war, reichte es leider nicht für die Qualifikation für den Finaldurchgang. Grösstenteils zufrieden war die Gymnastikgruppe nach ihrem Auftritt und so wartete man gespannt auf die Note. Dass diese dann über 9.00 lag, freute alle. Aufgrund der starken Konkurrenz reichte es auch hier nicht für den Final. So hiess es am Nachmittag also nicht mehr Wettkampfvorbereitung, sondern die Sonne geniessen und sich von anderen Vereinsvorführungen inspirieren lassen.

 

Fotos hier

Gymnastik-Podestplatz am Team Masters Egg

Das Team Masters in Egg gilt als wichtigste Standortbestimmung vor den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen. Auch die Aktivriege des STV Wil nutzt seit mehreren Jahren diese Chance, sich mit den besten Vereinen der Schweiz zu messen. Die frühe Startzeit schien für die Schaukelringriege nicht ideal. Einige individuelle Fehler schlichen sich ein, sodass man sich nicht für den Finaldurchgang am Nachmittag qualifizieren konnte. Besser lief es in der Gymnastik Bühne: Bereits am Vormittag durfte man sich über eine Note über 9.0 freuen, dies trotz zwei Zehnteln Ordnungsabzug aufgrund eines nicht erlaubten Schmuckstücks. So war denn auch die Motivation gross, am Nachmittag nochmals eine gute Leistung zu zeigen. Die Note 9.28 und der dritte Rang waren schliesslich der verdiente Lohn. Die verbleibenden zwei Trainings bis zu den Schweizer Meisterschaften in Schaffhausen am 9. September 2017 werden nun nochmals intensiv genutzt, um letzte Unsicherheiten auszumerzen.

Tolle Leistungen an der SMV in Schaffhausen

Die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen sind jedes Jahr der Saisonhöhepunkt für die Aktivriege des STV Wil. Dieses Jahr in Schaffhausen startete die Schaukelringriege bereits als zweiter Verein kurz nach 9 Uhr. Trotz der frühen Abreise und der dementsprechend kurzen Nacht bereiteten sich die Turnerinnen und Turner konzentriert auf ihren grossen Auftritt vor. Die Anspannung, aber auch die grosse Freude waren spürbar. Mit der Unterstützung der angereisten Fans konnte in der Schaffhauser BBC-Arena der wohl beste Durchgang der ganzen Saison gezeigt werden. Die Synchronität stimmte und auch bei der Einzelausführung konnten Fortschritte erkannt werden. Obwohl sich trotzdem einige wenige kleine Fehler einschlichen, war die Stimmung nach der Vorführung ausgelassen. Und auch die Wertungsrichter honorierten die gute Leistung: 9.38 und der 12. Schlussrang waren der verdiente Lohn.

Nicht ganz einfach gestaltete sich die Wettkampfvorbereitung für die Gymnastikriege. Der Regen und die Kälte machten das Einturnen im Freien nicht gerade angenehm. Nachdem die Füsse wieder getrocknet waren, ging es los auf der Gymnastikbühne. Nach dem sehr gelungenen Training vor den Schweizer Meisterschaften erhoffte sich die Gruppe natürlich eine ähnliche Leistung, was leider nicht ganz gelang. Mit einer Note über 9.0 (9.08) platzierte man sich aber trotzdem im Mittelfeld aller gestarteten Vereine. Eine erfolgreiche Saison der Aktivriege ging mit diesem Wettkampf zu Ende und alle Turnerinnen und Turner freuen sich bereits jetzt darauf, 2018 wieder ihre Vorführungen zeigen zu können.

Fussballderby STV Wil - STV Kirchberg

Am 18. September trafen sich 11 gut gelaunte STV Wil-Spieler und 18 STV Kirchberg-Spieler auf dem Fussballrasen von Kirchberg. Das jährliche Derby war ab der ersten Minute ein interessantes Spiel. Gut positioniert versuchten die Wiler den Ball vor das Tor zu kicken. Obwohl ihnen das auch gut gelang, mussten die Wiler nach einem herrlich rausgespielten Konter das 1:0 hinnehmen. Trotz viel Elan bei den Wilern war auch das 2:0 unvermeidlich.

Nach der Pause spürte man in der Mannschaft des STV Wil ein Aufbäumen und sie spielten sich erfolgversprechende Torchancen raus. Da den Kirchbergern mehr Auswechselspieler zur Verfügung standen, waren sie vor allem konditionell überlegen.

Die Teams trennten nach einem fairen Spiel schlussendlich mit 4:0. Herzliche Gratulation an Kirchberg. Beim anschliessenden Drink wurde dann bereits wieder über den nächsten Event diskutiert. Ein grosses Like verdient sich Dominik (oder seine Frau) für das Reinigen der Trikots.

 

Stephan Harder

 

Skiweekend

Ziel des diesjährigen Skiweekends hiess das nahe gelegene Vorarlberg – genauer das Skigebiet Golm. Früh starteten 16 Frauen/Männer Richtung Österreich. Kurz nach 08.00h bestiegen wir die Gondel mit Skis und Übernachtungsgepäck hoch zur Station Berghof auf knapp 2000m mitten im Skigebiet.

Nun wurden die Pisten in Angriff genommen, welche sich als schwer fahrbar herausstellten – mit viel frischem Neuschnee der letzten Nacht belegt. Dafür strahlte die Sonne umso mehr vom Himmel. Nächster Fixpunkt auf dem Programm: Mittagessen im Restaurant Matschwitz um 11.30h. Nach viel Essen und Desserts machten es sich die einen bereits gemütlich auf dem Liegestuhl um ihr Vitamin D Konto etwas aufzufüllen. Andere stürzten sich früh ins Apres Ski um der unserem Nachbarstaat die Wirtschaftskasse aufzustocken. Ein kleiner Teil nutzte die Pisten um Kalorien zu verbrennen und da und dort gab es «burning legs».

Zum Nachtessen versammelten wir uns im Berggasthof. Reichlich und ausge-sprochen lecker war das 4-gängige Nachtmahl. Dank Livemusik konnte man bis kurz vor Mitternacht das Tanzbein schwingen während jüngere mit Festbänken rodelten.

Am Sonntagmorgen nach dem Frühstück und packen der Utensilien stürzten wir uns auf die tollen präparierten Pisten und spulten etliche Kilometer auf den Skis oder Snowboards ab. Mittagessen am selben Ort wie bereits am Samstag. Die einen auf der gut gefüllten Sonnenterrasse, andere drinnen im Restaurant. Mit vollen Mägen wurde dann bereits die Heimreise und das Gruppenfoto angesprochen. Noch kurz etwas Sonne tanken und nachher wieder hinunter ins Tal, um dem regen Rückreiseverkehr der Tagestouristen und der WM in St. Moritz etwas aus dem Weg zu gehen. Kurz vor 16.00h auf dem Parkplatz Breite in Rickenbach angekommen blieb uns nur noch Doris ein riesiges Dankeschön für die tolle Organisation auszusprechen. Wir freuen uns auf 2018.

 

Sylvia Herzog

Helfereinsatz Turnshow STV Kirchberg

Hallo zusammen

An der vergangenen Turnshow durften wir auf den Helfereinsatz im Service vom TV Kirchberg zählen. Sie unterstützten uns bereits zum 3. mal an unserer Turnshow und wir revanchieren uns jeweils an Ihrer Turnshow.

Nun ist es wieder soweit und am Fr. und Sa. 17. und 18. März 2017 findet Ihre Saison Highlight in der Turnhalle von Kirchberg statt.

Der TV Kirchberg möchte gerne die Anzahl aufstocken und für beide Abende je 10 Personen von uns im Einsatz für den Service haben. 

Wir möchten diese Gegenleistung auch an unserer Turnshow gerne in Anspruch nehmen.

Darum tragt Euch bitte im Doddle ein und leistet ein spassigen, unterhaltsamen Helfereinsatz. Damit es über den ganzen Verein fair aufgeteilt ist, müssen wir nur 5 Helfer stellen. Sollten wir mehr sein, einfach einmal eintragen.

 

Die geleisteten Stunden werden jeweils immer dem Gewinn unserer eigenen Turnshow angerechnet. Dieses Jahr dürfen wir für 10 geleistete Einsätze (5h pro Einsatz) den entsprechenden Betrag der jeweiligen Riege auszahlen was insgesamt 350.- ausmacht. 

 

Bitte bis 20. Januar mit Name und AR eintragen

 

Doodle-Umfrage

 

Vielen Dank für Eure Bereitschaft und dass Ihr so für unsere Turnshow im 2018 bereits Vorarbeit leistet.