Galerie 2017

    Neujahrsbegrüssung

    Aquafit Januar

    Grillabend bei Erich

    Am 10. Juli 2017 startete die Männerriege mit einem gemütlichen Grillabend bei Jennifer und Erich Güpfert in die Sommerpause. Trotz der fragilen Wetterlage trafen sich ca. 30 Männer­riegler im lauschigen Garten zum Wurstbraten. Einmal mehr wurden alle Anwesenden mit schmackhaften Würsten und einer grossen Auswahl an Getränken verwöhnt. Der Abend wurde bei Süssigkeiten und Kaffee abgeschlossen. Ein herzliches Dankeschön an Jennifer und Erich sowie Samuel und seine Gattin. Verabschiedet wurden die Gäste mit einem heftigen Gewitterschauer, so dass einige Männerriegler, trotz Regenschirm, innert kürzester Frist durchnässt wurden.

    Abendwanderung

    Die Männerriege STV Wil nutzt das Sommerprogramm für gesellschaftliche Anlässe. Im Rahmen von «Sport verein-t» wurde die Frauenriege zur gemeinsamen Abendwanderung eingeladen. Werner Meili konnte 53 Männer- und Frauenriegler begrüssen. Die Wanderung führte vom Restaurant Schäfli Richtung Trungen, Wildbüel, Rooswies, Eichen, zurück zum Armeepark Bronschhofen. Nach einem einstündigen Rundgang trafen alle hungrig beim Ausgangspunkt ein. Das Wirtepaar des Restaurant Schäfli verwöhnte die Wandersleute mit köstlichen Grilladen und Salaten. Dieser Anlass gab Gelegenheit für regen Austausch bis kurz vor Mitternacht. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Werner Meili für die hervorragende Organisation dieses Anlasses, einschliesslich des schönen und warmen Wetters.

    Aquafit August

    Nach der Sommerpause startete die Männerriege STV Wil am 7. August 2017 im Sportpark Bergholz mit dem Aqua-Fit. Unter dem Label «Sport verein-t» wurde die Männerriege Bronschhofen dazu eingeladen. 26 Personen folgten den Anweisungen von Sabrina Geiger und spürten am Nachfolgetag die strapazierten Muskeln. Der Abend wurde mit einem Essen aus der Küche des Sportparks Bergholz abgeschlossen. Ein Dankeschön an den Organisator, Reto Maffei. Am 9. Oktober 2017 findet das nächste Aquafit-Training statt.

    Rollkoffer, Jacguzzi, Schnee und viel gute Laune

Mit Rucksack und Rollkoffer ausgerüstet fanden sich am 1. September 17 Männerriegler zur 3-tägigen Turnerreise 2017 am Bahnhof Wil ein. Reiseziel: Melchsee-Frutt.

Mit dem Voralpenexpress ging es in Richtung Luzern. Wetterbedingt musste Reiseleiter Kurt Winkler das vorgesehen Programm jeweils kurzfristig anpassen. Aus diesem Grunde verliessen wir den Zug bereits an der Station Verkehrshaus Luzern. Dort konnte jeder, ausgerüstet mit einer 20-er-Note und das Gepäck hinter Gitter verstaut, sein Programm individuell gestalten: IMAX-Kino, Besuch der Ausstellung, Mittagessen. Um 15 Uhr starteten wir zur Weiterreise. Von der Bergstation Melchsee-Frutt spazierten wir bei leichtem Regen ohne Gepäck dem See entlang zum Berghotel Distelboden. Das Hotel überzeugte uns über die ganzen drei Tage mit vorzüglichem Essen und freundlichem Service.

Am Samstag lagen die umliegenden Höhen im Nebel und Schnee bedeckte die Landschaft. Trotzdem wanderten wir vormittags um den Melchsee und fanden im Posthuis flüssige Stärkung. Zurück im Hotel konnten wir das für die Wanderung vorgesehene Lunchpaket geniessen. Den Nachmittag gestaltete sich bei Dauerregen und Schneefall  individuell. Während die einen dem Jassen frönten, wanderten die meisten bis zur Tannalp und vier Unentwegte noch weiter bis zur Engstlenalp. Ein Trio entschloss sich, zuhause zu bleiben und sich im Jacuzzi von Luftbläschen kitzeln zu lassen. Zum vorzüglichen Nachtessen wieder vereint wurde gar viel gelacht. Hatten wir doch einen bekannten Witzeerzähler an Bord und ein anderer entpuppte sich als virtuoser Sprücheklopfer.

Der Sonntagmorgen begrüsste uns mit Sonnenschein und weisser Landschaft. Nun konnten wir uns doch noch am schönen Tal, umgeben von Bergen, erfreuen. Manch einer brannte die sich im See spiegelnden Bergspitzen auf seinen Speicherchip. Wiederum standen zwei verschieden Programme zur Auswahl: Wanderung zum Blausee und Einkehr im Posthuis oder mit der Seilbahn auf den Bonistock und Wanderung von dort zum fischreichen Blausee. Das für unterwegs vorgesehene Mittagessen wurde wetterbedingt durch eine weiter vorzügliche Mahlzeit im Hotel Distelboden ausgetauscht. In bester Stimmung verbrachten wir trotz voll besetzten Transportmitteln die Heimreise, unterbrochen durch einen stärkenden Kaffeehalt im Seebistro LUZ am Luzerner Bahnhofquai.

Der guten Laune und der Kameradschaft auf dieser schönen Turnerreise konnte das ungünstige Wetter nichts anhaben - im Gegenteil. Wir danken Dir Kurt für Deine Vorbereitung und Organisation und freuen uns auf die nächste Reise.

Edgar Löpfe

Spieleabend der Montags- und Freitagsriege

Ski-Fit