Gäbi und Vera sind Team des Jahres!

Gäbi Sutter und Vera Eigenmann wurden an der 10. Nacht des Wiler Sports als Team des Jahres gewählt. Mit ihrem Schweizermeistertitel in der Kategorie Sie+Er im November 2015 konnten sie die Fachjury sowie das Publikum im Stadtsaal überzeugen und sich als Gewinner feiern lassen.

 

Die Aktivriege gratuliert euch herzlich zu dieser Auszeichung!

 

 

 

Fussballderby vom Oktober 2016

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe trafen sich in Kirchberg zum Fussball-Derby. Im Vorfeld hatte die Grippe einige Spieler zum Zuschauen verdonnert. Nur dank der guten und aufwändigen Organisation standen schlussendlich elf Männer auf dem Platz.

 

Bei trockenem Fussballwetter starteten die Mannschaften motiviert, ehrgeizig und mit demselben Ziel vor Augen in das Spiel. Der erste Treffer ging nach einem langen Weitschuss ins Tor des STV Wil, 1:0 Kirchberg. Dann fand Wil besser ins Spiel und hatte mit einem Latten- und Pfostenknaller die Chance zum Ausgleich. Kurz vor der Pause fiel dann der verdiente Ausgleich. Die Teams gingen 1:1 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel spielte die Verteidigung des STV Wil sehr stark, konnte aber den erneuten Führungstreffer von Kirchberg nicht verhindern, 2:1 Kirchberg. Wil hatte kurz vor Schluss noch eine riesen Kopfballchance nach einem Eckball, welchen Kirchberg gerade noch auf der Linie klären konnte. So blieb es beim verdienten Endresultat von 2:1.

 

In diesem Jahr war es ein hartes aber faires Speil zwischen den beiden Vereinen ohne Unfälle. Gemeinsam wurde nach Ende des Spiels auf den fairen und kollegialen Match angestossen. Die Kirchberger freuen sich bereits auf das kommende Hockey-Derby.

 

Fotos findet ihr hier.


Turnfahrt vom 1. Oktober 2016

Da die Turnfahrt auf ein Wochenende in den Herbstferien gefallen wäre, wurde sie um eine Woche vorverschoben, und fand am Samstag, 1. Oktober 2016 statt. Das Wetter spielte für das gewählte Programm super mit, doch leider folgten der Einladung lediglich eine Handvoll Damen.

 

Gestartet wurde um 08.30 Uhr beim Bahnhof Wil. Im Zug ging es sodann nach Romanshorn. Dort wurden wir instruiert, bevor es mit den Flyern weiter ging. Mit kleinem Umweg über Muolen – ob geplant oder nicht, der Akku machte auf jeden Fall mit – legten wir bei der Öpfelfarm in Olmishausen, Steinebrunn, unsere erste Pause ein und deckten uns mit Köstlichkeiten für die Daheimgebliebenen ein.

 

Weiter ging die schöne Fahrt Richtung Mittagessen im Sunnehüsli in Güttingen. Und der Name machte der gemütlichen Schenke alle Ehre. Bei Schnitzelbrot, Wurstsalat oder Bratwurst genossen wir nicht nur den frischen Most, sondern auch die wärmenden Sonnenstrahlen. Dem See entlang ging die rasante Fahrt zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Romanshorn, wo wir die Flyer zurück gaben und uns auf der Terrasse des Restaurants Hafen noch einen feinen Coup gönnten.

 

So ging auch die Zugfahrt wieder zurück nach Wil, wo wir uns bei Christine Leu bestens für die Organisation der Turnfahrt bedankten!

Fotos hier.

Aktivriege, Mirjam Sutter

SMV in Widnau

Am Samstag, 10. September 2016, stand für die Schaukelringriege des Stadtturnvereins Wil der Saisonhöhepunkt an. An den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen in Widnau wollte man einen perfekten Durchgang abliefern und so um einen Finalplatz kämpfen. Die besten fünf Vereine durften ihr Können nämlich am Sonntag nochmals unter Beweis stellen und um die Medaillen kämpfen. Konzentriert und fokussiert machte man sich um kurz nach 10 Uhr bereit vor dem Schaukelringgerüst. Die Turnerinnen und Turner des STV Wil zeigten einen sehr guten Durchgang, wohl den Besten der ganzen Saison. Man kam ohne Stürze durch das Programm und auch die Synchronität weitestgehend sehr gut. Die frühe Startzeit entpuppte sich etwas als Nachteil und so wurde die Vorführung des STV Wil mit 9.10 Punkten bewertet, was nicht für die Finalteilnahme reichte. Trotzdem darf der Stadtturnverein mit dem Saisonabschluss zufrieden sein. Bevor die Vorbereitungen für die neue Saison starten, steht am Samstag, 5. November 2016, noch die Turnshow des STV Wil im Stadtsaal auf dem Programm.

Start in die zweite Saisonhälfte

Zwei Wochen vor den Schweizer Meisterschaften in Widnau absolvierte die Schaukelringriege des STV Wil den ersten Wettkampf nach der Sommerpause. Aufgrund der heissen Temperaturen war man froh, am Team Masters in Egg bereits am Morgen starten zu können. Leider konnten die zuletzt gezeigten Trainingsleistungen nicht ganz abgerufen werden und der Durchgang war nicht ganz zufriedenstellend. Die Darbietung der Wiler Turnerinnen und Turner wurde mit 9.25 bewertet, was nicht für die Qualifikation für den Finaldurchgang reichte. Es bleiben nun noch zwei Wochen Zeit, um an der Konstanz zu arbeiten, bevor am Wochenende vom 10./11. September in Widnau der Saisonhöhepunkt bevorsteht.

Sommerprogramm: Tennis

Damit sich die Turnerinnen und Turner der Aktivriege auch in den Sommerferien, während denen die Turnhallen geschlossen bleiben, sportlich betätigen und die Gemeinschaft pflegen können, wird jeweils ein Alternativprogramm organisiert. Im Rahmen von Sport-verein-t war die Aktivriege auch in diesem Jahr zu Gast beim Tennisclub Wil. Neun mehr oder weniger tenniserfahrene Turnerinnen und Turner trafen sich am Dienstagabend, 26. Juli 2016, auf der Tennisanlage Alte Steig. Nach einem kurzen Aufwärmen spielte man im Doppel gegeneinander und kämpfte um jeden Punkt. Für die Anfängerinnen stand währenddessen sogar ein Tennislehrer zur Verfügung. Leider begann es schon bald zu regnen und die Matches mussten abgebrochen werden. Dies tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch und man liess den Abend mit einer grillierten Wurst gemütlich ausklingen.

Sieg für den STV Wil am Baselbieter Kantonalturnfest!

Am diesjährigen Baselbieter Kantonalturnfest in Diegten startete die Schaukelringsektion des Stadtturnvereins Wil am Samstag, 11. Juni 2016, zum 1-teiligen Vereinswettkampf. Die Turnerinnen und Turner liessen sich von den schwierigen Wetterbedingungen nicht beeinflussen und zeigten am Nachmittag im Geräteturnzelt einen guten Durchgang, welcher mit der Note 9.41 belohnt wurde. Die Note war erfreulich, doch man wusste noch nicht, ob es zum erhofften Podestplatz reichen würde. Als dann klar war, dass kein anderer Verein eine höhere Punktzahl erzielt hatte, war die Freude entsprechend gross. Der STV Wil gewinnt am Baselbieter Kantonalturnfest den 1-teiligen Vereinswettkampf! Entsprechend stolz waren alle Mitwirkenden, am Sonntag bei der Siegerehrung den Pokal entgegennehmen zu dürfen.

 

Nebst den Schaukelringturnerinnen und –turnern starteten auch die Frauen und Männer in Diegten, sie sogar im 3-teiligen Vereinswettkampf. Obwohl besonders der rutschige Untergrund eine Herausforderung darstellte, meisterten sie die drei Disziplinen mit Bravour und erreichten eine Gesamtpunktzahl von 23.03, was ihnen den 20. Rang in der vierten Stärkeklasse einbrachte. Für alle Beteiligten war es ein erfolgreiches, geselliges Wochenende im Baselbiet.

 

Tannzapfe Cup 2016

Die Wetterprognose für den Samstag, 28. Mai 2016, war ziemlich unsicher. Da es dann am Morgen noch regnete, startete die Schaukelringsektion des Stadtturnvereins Wil in der Vorrunde in der Turnhalle. Obwohl man auf einen Wettkampf im Freien gehofft hatte, liessen sich die Turnerinnen und Turner nicht beirren und zeigten eine hervorragende Leistung, welche mit einer hohen Note von 9.56 belohnt wurde. Die Freude war gross und doch war lange Zeit unklar, ob dieses Resultat für eine Qualifikation für den Finaldurchgang der besten vier Teams reichen würde.

Schliesslich konnte sich der STV Wil mit einem Zehntel Vorsprung auf den fünften Platz qualifizieren. Da das Wetter am Nachmittag deutlich besser wurde, konnte der Finaldurchgang draussen am Schaukelringgerüst geturnt werden. Alle waren hoch konzentriert und obwohl auf den Nachmittag aufgrund mehrerer Absenzen einige Positionen im Programm umgestellt werden mussten, gelang ein sehr guter Durchgang, welcher den Wilern schlussendlich den 4. Rang einbrachte. Bereits am 11./12. Juni steht mit dem Turnfest in Diegten der Höhepunkt der ersten Saisonhälfte bevor.

 

 

Nachwuchs für die Aktivriege

Wir freuen uns sehr, Nachwuchs in der Aktivriege begrüssen zu dürfen:

 

Flavio Sutter, 22. März 2016 (stolzer Papi: Gäbi Sutter)

Lorenzo Noè Bedin, 3. Mai 2016 (stolzes Mami: Moni Braun)

Alessia Moser, 11. Mai 2016 (stolzes Mami: Ursula Moser)

 

Wir wünschen euch alles Gute!

Leuberg-Cup 2016

Es ist bereits zur Tradition geworden, dass die Aktivriege des STV Wil jeweils am Leuberg Cup in Zuzwil in die neue Saison startet. Da die Gymnastikgruppe dieses Jahr aufgrund einer längeren Abwesenheit des Trainers die erste Saisonhälfte nicht bestreiten wird, lag es an der Schaukelringsektion, den STV Wil zu repräsentieren – und dies gelang sehr gut.

 

Obwohl einige starke Turnerinnen und Turner den Saisonauftakt verletzungsbedingt verpassten, zeigte die Gruppe eine gelungene Vorführung. Alle waren motiviert und freuten sich darauf, das Wettkampfprogramm 2016 das erste Mal vor Publikum zu präsentieren. Einige kleine Synchronitätsfehler schlichen sich zwar ein, doch das ganze Team durfte am Ende stolz sein auf die gezeigte Leistung. Mit einer Note von 9.31 reichte es nur knapp nicht für den Final der besten drei.

 

Bereits am Samstag, 28. Mai 2016, steht der nächste Wettkampf an. Der STV Wil startet um 11.06 Uhr am Tannzapfe Cup in Dussnang und freut sich über möglichst viele Fans.

 

Fotos hier.

Skiweekend in Grüsch-Danusa

Am Wochenende vom 20./21. Februar 2016 reiste eine Gruppe von 20 Turnerinnen und Turnern der Aktivriege ans alljährliche Skiweekend. Das frühe Aufstehen am Samstagmorgen wurde dann bereits an der Talstation in Grüsch-Danusa mit Kaffee und Gipfeli belohnt. Danach brachte uns die Gondelbahn – die Anordnung der Sitze und die schmalen Türen waren doch ziemlich gewöhnungsbedürftig – hoch zum Berggasthaus Schwänzelegg, wo wir unser Gepäck deponieren konnten. Und dann ging es ab auf die Piste. Nach dem Zmittag wagte sich die ganze Gruppe auf die „Geisterbahn-Piste“, wozu zuerst eine Fahrt auf dem Zauberteppich nötig war. Weil diese Förderbänder bekanntlich ja nicht unbedingt für Erwachsene gemacht sind, mussten wir mit unserem Stockeinsatz etwas Unterstützung leisten. Nach einem kurzen Après-Ski in der Mittelstation bestiegen wir pünktlich wieder die Gondelbahn, die nämlich nur bis ca. 16.15 Uhr hoch zum Berggasthaus und somit zu unserer Unterkunft fuhr. Beim Znacht herrschte dann einige Verwirrung, als nach dem Nüsslisalat erneut Salat aufgetischt wurde. Zur Freude der meisten war dies dann aber doch nur die Vorspeise und für einen warmen Hauptgang war gesorgt. Die Turnerinnen und Turner liessen den Abend zusammen mit dem DJ an der Bar ausklingen. Nach dem feinen Zmorgen am Sonntagmorgen wurden dann nochmals die Skier bzw. Bretter angeschnallt. Aufgrund der hohen Temperaturen wurden die Pisten leider ziemlich schnell sulzig und sogar die grössten „Gfröörli“ kamen ins Schwitzen. Kurz nach dem Mittag verabschiedeten wir uns von den Bergen und fuhren zurück ins frühlingshafte Fürstenland. Ein herzliches Dankeschön an Doris für die Organisation des tollen Wochenendes!

 

Weitere Fotos findest du hier.

Skiweekend 20./21. Februar 2016

Hallo zusammen

 

 Hier die letzten Infos fürs Skiweekend vom 20./21. Feburar in Grüsch Danusa:

 

Treffpunkt: RLZO


Wann: 20.Februar 06.45 Uhr ( Abfahrt spätestens 06.55 Uhr )


Ankunft: ca. 08.15 Uhr in Grüesch

Rückkehr: bestimmen wir am Sonntag, je nach Wetter Wir übernachten im Berghaus Schwänzelegg. Duvets und Kopfkissen sind vorhanden, also kein Schlafsack!! Frotteewäsche muss selbst mitgenommen werden. Den Rest könnt ihr selbst bestimmen. Abendessen Samstag und Morgenessen Sonntag ist auch schon dabei. Falls ihr jetzt noch Fragen habt, dann meldet euch bei mir. Freue mich auf ein tolles Weekend mit euch! Sportliche Grüsse Doris Nussberger

 

157. Abteilungsversammlung Aktivriege

neuer Vorstand der Aktivriege

Am Montag, 15. Februar 2016, durfte Präsident Stephan Harder 33 Mitglieder der Aktivriege zur Abteilungsversammlung im Hof zu Wil begrüssen. Das vergangene Vereinsjahr gestaltete sich wiederum abwechslungsreich. Zu den Höhepunkten gehörte für zahlreiche Turnerinnen und Turner die Teilnahme an der Gymnaestrada in Helsinki. Die Jahresrechnung präsentierte einen Gewinn von knapp Fr. 2‘000.-. Aus dem Vorstand gab es zwei Rücktritte zu verzeichnen. Sylvia Herzog, Medienverantwortliche, und Dominic Hollenstein, Event-Manager, wurden mit einem grossen Applaus verabschiedet. Erfreulicherweise konnten die beiden Aufgaben bereits neu besetzt werden: Ursula Moser (Aktuarin) und Susanne Wahrenberger (Medien) werden neu im Vorstand mitwirken. Schliesslich folgten die Ehrungen für besondere Leistungen im vergangenen Vereinsjahr. Unter anderem wurde Gabriel Sutter für seinen Schweizermeister-Titel im Geräteturnen Sie+Er geehrt.

Das Jahr 2016 in Text und Bildern