Das Jahr 2015 in Bildern und Text


Turnernachwuchs Bollhalder

 

am 21. Januar 2015 kam

 

Leano

 

auf die Welt. 

 

Die stolzen Eltern: Carmen und Tobias Bollhalder mit Niels.

Viel Glück und Zufriedenheit aus der Aktivriege.

 

 


Nachwuchs im Hause Turconi

 

am 06.02.2015 durften wir

 

Luisa Martina

 

begrüssen. Sie ist 50cm gross und 3,490 kg schwer. Eine kräftige Stimme hat sie auch :)

 

Hanna und Adrian Turconi freuen sich riesig!

Herzliche Gratulation aus der Aktivriege.


Abteilungsversammlung 16. Februar 2015

156. Abteilungsversammlung der Aktivriege,

Montag 16. Februar 2015, Hof zu Wil  (Auszüge aus dem Protokoll)

 

 

Begrüssung und Appell

Unser Präsident Stephan Harder eröffnete um 20:05 Uhr die 156. Abteilungsversammlung mit folgenden Worten:

„Ich begrüsse euch alle zur 156. Abteilungsversammlung der Aktivriege.“

 

Gemäss Präsenzliste sind anwesend: 34 Aktive, davon 3 Ehrenmitglieder und 2 Gäste.

 

Jahresberichte

Der Jahresbericht über die allgemeinen Vereinsaktivitäten der Aktiven wurde dieses Jahr von unserem Präsidenten Stephan Harder erstellt und auch vorgestellt, sowie mit einer Bilderreihe untermauert. 

Der Jahresbericht der GETU- und Gym-Aktiven wurde vom technischen Leiter Martin Strub vorgetragen. Im Jahresbericht des technischen Leiters wurden die zahlreichen schönen Wettkämpferlebnisse in Erinnerung gerufen und es wurden die Leistungen der Turnerinnen und Turner gewürdigt.

 

Jahresrechnung

Unsere Kassiererin Nadine Christl präsentierte die Jahresrechnung wie gewohnt sicher und tadellos. Die Aufwands- und Ertragsbeträge wurden ausführlich und verständlich erklärt. Die Jahresrechnung schloss mit einem Gewinn ab.

Die Jahresrechnung 2014 wurde von unseren Revisoren, Jürg Schnyder und Monika Brüschweiler, geprüft.

Die Abnahme der Jahresrechnung 2014 erfolgte einstimmig.

 

Wahlen/Rücktritte

Rücktritt von Jürg Schnyer als Revisor nach 15 Jahren im Amt.

Als Ersatz für Jürg hat sich Corina Brägger zur Verfügung gestellt. Nach einer kurzen Vorstellung wird Corina deshalb vom Vorstand zur Wahl vorgeschlagen.

 

Corina Brägger wird einstimmig und mit grossem Applaus in ihr Amt gewählt.

 

Sylvia Herzog hat auf die nächste Abteilungsversammlung ihren Rücktritt bekannt gegeben. Alle Mitglieder sind aufgerufen, nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin zu suchen.

 

 

Blumenhornträger : Alessia Felix Jg. 1999,  Tabea Rimle Jg. 1999

 

 

Budget

Nadine Christl erklärt, dass die Jahresbeiträge gegenüber letztem Jahr nicht erhöht werden.

 

Fr. 150.-         Normalmitglieder

Fr. 120.-         Lehrlinge, Schüler, Studenten

 

Das Budget 2015 wurde ebenfalls von unserer Kassiererin Nadine Christl tadellos vorgestellt. Das Budget ergibt ein Verlust. Dieser ist hauptsächlich auf die Anschaffung des Schaukelringgerüsts zurückzuführen.

 

Das Budget 2015 wird einstimmig angenommen.

 

Jahresprogramm

Das Jahresprogramm 2015 ist auf der Homepage des STV Wil unter dem Register "Aktive => Jahresprogramm" aufgeschaltet.

Stephan stellt das ganze Jahresprogramm vor und weist auf wichtige Anlässe hin.

·         27. März Vollversammlung Gesamtverein

·         20.-21. Juni Kantonalturnfest Mels

·         15. August Grillparty Gesamtverein (Verschiebedatum 22. August)

 

 

fleissigte(r) Turner/in

Fleissigster Sportler des Jahres Dienstags-/Mittwochsriege:

36 Besuche:               Mario Sattler

 

Fleissigster Sportler des Jahres GETU:

Diverse Besuche / Trainingsfleiss:     Roman Isler

 

Fleissigster Sportler des Jahres Gym

46 Besuche:               Susanne Wahrenberger

 

Fleissigste Sportlerin des Jahres DR

35. Besuche               Mirjam Sutter, Christine Leu-Juszko

 

 

Jubiläen

Wiederum durften einige unter uns auf eine bemerkenswerte Anzahl Jahren als Mitglied in der Aktivriege zurückblicken. Den folgenden Turnern wurde mit einem kleinen Geschenk für ihre Vereinstreue gedankt:

 

30 Jahre im Verein             Daniela Aurich

 

20 Jahre im Verein             Marin Aurich, Reini Aurich, Simon Lumpert, Claudia Veit

 

15 Jahre im Verein             Tomas Schnee

 

10 Jahre im Verein             Mike Andermatt, Céline Strässle, Sina Schönenberger

 

An dieser Stelle spricht unser Präsident Stephan Harder ein besonderer Dank an unsere Leiter aus und übergibt ihnen als Dank einen Früchtekorb. Es sind dies Hans Kölbener (GYM), Martin Strub (GETU), Dominic Hollenstein (Aktive Di), Reinhard Aurich (Aktive Mi) und Monika Braun (Aktive Damen). Ebenfalls erwähnt Stephan, dass Moni Braun Ende dieses Jahres ihre Leitertätigkeit aufgeben wird.

 

Mitglieder

Die Aktivriege umfasst neu:

 

20 Gönner /Passive

88 Aktive, davon 3 Ehrenmitglieder

 

(9 Neumitglieder, 4 Austritte, 2 Übertritte Getu-AR, 2 Übertritte AR-MR, 1 Übertritt AR-passiv)

 

 

Turnfest 2015 Startzeiten

Martin gibt Informationen zum Kantonalturnfest in Mels 2015. Es wird am 3-teiligen Vereinswettkampf Aktive sowie am 3-teiligen Vereinswettkampf Frauen/Männer teilgenommen.

 

Startzeiten:

VW 3-teilig Aktive                     16:30 GYB, 17:42 PS 80, 18:42 SR

 

VW 3-teilig Frauen/Männer   15:18 Fit & Fun 1, 16:48 Fit & Fun 2, 18:06 Fit & Fun 3

 

 

Verabschiedung

Der Präsident macht nochmals auf die STV Wil Homepage aufmerksam.

 

Die Abteilungsversammlung endete mit den folgenden Worten unseres Präsidenten:

 

„Somit wäre alles gesagt. Ich danke euch allen herzlich für euer Erscheinen und Ich wünsche euch fürs 2015 viel Spass in den Turnstunden und ein unfallfreies Jahr. Somit erkläre ich die 156. Abteilungsversammlung als geschlossen"

 

Die 156. AV der Aktivriege wurde um 22.04 Uhr geschlossen.

 

Fürs Protokoll: Selina Baumer, Aktuarin AR


Eishockeyderby 01. März 2015

 

An einem Sonntag sollte man eigentlich ruhen, aber wir wollten wiedermal was Sportliches tun !
Aus dem Vorjahr wussten wir, der Beginn ist das Wichtigste, da hatten wir sehr schnell 0:2 zurückgelegen. Womit ein Sieg sehr schwer zu erreichen war…

Wir kamen frisch und gut gelaunt aufs Eis und was bot sich uns da, ich dachte zuerst „ui ui ui dä SC Bern hät sich gäng verirrt“… doch Nein, der STV Kirchberg hat sich mächtig ins Zeug gelegt mit eigenem Trikot (ähnlich wie der SC Bern) und Ausrüstung. Es wurde uns auch berichtet, dass Sie regelmässig trainieren und Wettkämpfe bestreiten.

Na ja dachte ich „schauen wir mal“ und ich war wohl nicht der Einzige, denn wir waren voll Bereit als es losging. Diesmal waren wir die „Erst-Scorer“ und wir konnten die Führung schnell ausbauen. Auch unser Goalie Debütant Dominic Hollenstein schlug sich tapfer, mit erstaunlichen Paraden. Er erinnerte an seinen Bruder der zu SATUS Zeiten unser Tor hütete, anscheinend wirken Gene überall hin J !

Nicht zuletzt wegen Ihm schlossen wir das 1.Drittel mit 8:3 ab…, was uns über alle Backen strahlen J liess. Denn die Kirchberger zeigten schon, dass Sie was drauf haben…

Dann im 2.Drittel liessen die Kirchberger Ihr Können weiter aufblitzen und wir konnten nicht weiter davon ziehen, sondern es endete 1:1 im 2.Drittel. Es machte auf alle Fälle Spass, auch wenn ein paar Strafen fällig wurden, aber das gehört einfach dazu, es war aber nie unfair ! Der Spielstand nach dem 2.Drittel war 9:4.

Das 3.Drittel war geprägt davon, dass es sehr ausgeglichen war, denn man hatte sich aneinander gewöhnt und ich als Vertreter der 1x im Jahr Eishockeyaner, hatte sich eingelaufen. Es endete 3:2 im 3.Drittel… womit das Schlussresultat: STV Wil - 12:6 - STV Kirchberg feststand. Zum Schluss eine klare Sache, aber der Spielverlauf war nicht immer so eindeutig. Es war ein gutes Spiel mit viel Kampf und Einsatz und Kollegialität.

Zum Schluss durften wir zu Speis & Trank nach Busswil in den Sternen fahren und uns verköstigen lassen.

Einen grossen Dank gebührt dem Organisator Dominic Hollenstein und seinen Helfern !

 

Gruss
Adriano                                                      Mehr Fotos von Christoph Schär hier.


Skiweekend Pizol, 07./08. März 2015

 

Anreise nach Plan. Ticketbeschaffung war, wie das ganze Skiweekend, eine logistische Meisterleistung von Doris. Super! Vielen Dank Doris!

Vormittags wurden die Pisten mit frischen Beinen und reichlich Sonnencreme im Gesicht ein- und abgefahren. Nach leckerem Fleischvogel zum Mittagessen hat sich ein Teil unserer fröhlichen Turnerschar der sportlichen Herausforderung auf der Piste hingegeben. Der andere Teil ging nach der Mittagspause mit geballter Après-Ski-Kompetenz ins Rennen. Natürlich konnte dieses Kernteam im Verlauf des Nachmittages noch weitere labile Vereinsmitglieder für das hemmungslose Feiern auf der Mugghütte akquirieren. Nach dem gefühlvollen Pole-Dance von Jérôme war auch der Rest der Hütte nicht mehr zu halten und sämtliche Groupies stürmten die Tanzfläche. Der STV Wil brachte die Mugghütte zum Kochen und es blieb kein Auge trocken. Rechtzeitig zum Abendessen hat Doris uns zurück in die Unterkunft eskortiert. Der Chef - der alte Miesepeter - hat die Stimmung beim Abendessen dann ganz schnell wieder auf das Niveau seiner maximalen Spassvorstellung abgekühlt. Nach einem erneuten Stimmungsaufschwung im Holzschopf wurden die Matratzen dann doch noch etwas kürzer oder länger genutzt.

Der Sonntag zeichnete sich durch frisch präparierte Pisten, Sonne satt und ein paar zerlegte Skistöcke unseres Präsidenten aus. Bis zum nächsten Jahr!

 

Reini Aurich                                                                              Mehr Fotos


Premiere Gymnaestrada CH-Abend, 16.05.2015

Vom STV Wil dabei: Daniela Aurich, Nadin Bleichenbacher, Christa Brändle, Sylvia Herzog, Hans Kölbener, Tanja Landert, Thomas Nef, Doris Nussberger, Karin Stillhard, Adrian Turconi und Susanne Wahrenberger.

Seit bald zwei Jahren ist der Wurm drin... oder ähh, draussen?

Elf Turnerinnen und Turner vom STV Wil trainieren fleissig für den grossen Auftritt in Helsinki. Am Montag 13. Juli werden sie in ihren schwarzen Käfergewänder und den leuchtenden Schutzschalen (genannt Würmer) am Schweizer Abend die Halle rocken.

Hans Kölbener, der Wiler Oberwurm, führt die Wiler zusammen mit dem Team Brütten und Team Stein durch harte Trainingstage und schweisstreibende „in den Wurm rein und wieder raus“ Übungen.

Das harte Training hat sich bereits ausbezahlt; am Samstag 16. Mai durften die 50 Würmer an der Premiere vom Schweizer Abend in Rapperswil ihr Können zeigen. „Reingewurmt“ und aus dem grünen Tunnel raus, applaudierte die Zuschauermenge und feuerte die schwarzen Gestalten mit den leuchtenden Augen frenetisch an. Die Stimmung war super und macht Freude auf den Juli in Helsinki.

Wer nicht ins Flugzeug steigen kann, der darf es nicht verpassen, am Montag 13. Juli den Fernseher einzustellen und die Vertreter vom STV Wil in Helsinki live am Bildschirm mit zu verfolgen.

 

Tanja Landert


VTT GLTV in Schwanden 23.05.2015

 

Gemischte Gefühle in beiden Gruppen. Erster Wettkampf mit neuer Choreo, Musik und Teilnehmer. Klappt alles?? Genügend Schnauf für zwei Vorführungen?

In SR wie auch in GYM gab es einige Patzer, welche es nun für den nächsten Samstag auszubügeln gilt. Denn im Tannzapfenland wird sich erst zeigen, was die Darbietungen wert sind. Dort wird der STV Wil auf ein ganz anderes und grösseres Teilnehmerfeld stossen. Also: hopp i d' Hose! HOPP Wil!!

 

SR 1. Durchgang

SR 2. Durchgang

SR 2. Durchgang special

 

Gym 1. Durchgang

Gym 2. Durchgang


KTF Mels 20./21. Juni 2015

 

Verregnetes aber erfolgreiches KTF 2015 in Mels

 

Der Stadtturnverein Wil meldete am Kantonalen Turnfest in Mels vom 20./21. Juni zwei Teams für je einen 3-teiligen Vereinswettkampf: Aktive mit Schaukelring, Gymnastik Bühne und Pendelstafette und Männer/Frauen in der Sparte „Fit and Fun“. In beiden Wettkämpfen wurde die exakt gleiche Punktzahl von 26.03 erreicht.

 

Die Männer/Frauen mussten zuerst in die Hosen. Auf schlammigem und morastigem Rasenterrain mussten zwei von sechs Disziplinen abgearbeitet werden. Um 16.30 Uhr starteten dann die Gymler auf der Bühne, welche im Freien stand und triefte vor Nässe. Die Organisatoren hielten trotz Dauerregen am Schönwetterprogramm fest. Unsicherheiten auf dem glitschigen Untergrund waren dann wohl die Ursache für die verhaltene Note von 8.95. In der Zwischenzeit hatten sich die „Älteren“ auf ihren zweiten Wettkampfteil vorbereitet und aufgewärmt. Nun galt es, zwei Spiele auf einer rutschigen Tartanbahn zu absolvieren. Praktisch zeitgleich durften auch die Aktiven ihre Kondition und Rutschfestigkeit bei der Pendelstafette unter Beweis stellen. Für die Männer/Frauen fand die letzte Runde dann auf dem Teerplatz statt, wo alle Teams nochmals Vollgas geben konnten. Fast als letzter Verein in der Halle turnte die Schaukelringriege. Den Turnerinnen und Turnern gelang eine tolle Vorführung, welche mit einer Supernote von 9.68 belohnt wurde.

 

Höchste Zeit nun, den Apéro in der vor dem Wettkampf vereinseigenen aufgebauten Zeltstatt zu geniessen. Aufgrund des Dauerregens war zwar alles nass und die Gummistiefel, Regenhosen und –jacken sowie Hüte und Regenschirme waren allseits überaus geschätzt. Auch die Temperaturen liessen zu wünschen übrig. Nicht weit entfernt vom Zeltplatz konnte man sogar frisch gefallenen Schnee erkennen. Doch die Turnerinnen und Turner des Stadtturnvereins Wil liessen sich dadurch die Stimmung nicht verderben und feierten nach dem gemeinsamen Abendessen ihre tollen Leistungen ausgiebig.

 

Der Sonntag war zwar immer noch verregnet, aber dank dem feinen, vereinseigenen Zmorgenbuffet und dem anschliessenden Besuch der Therme in Bad Ragaz kehrten alle Turnfestteilnehmerinnen und –teilnehmer zufrieden zurück nach Wil, wo dann doch tatsächlich doch noch die Sonne zum Vorschein kam.

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für ein gelungenes Wochenende!

 

Ranglisten:             

Aktive                      Männer/Frauen

 

Fotos


Sommerprogramm - Golfen 14. Juli 2015

 

Mal was anders ausprobieren hiess es beim diesjährigen Start des Sommerprogramms.

 

8 Turner /innen waren Punkt Viertel vor sieben am John’s Golfplatz in Wiezikon. Nach der sympathischen Begrüssung erschien dann John persönlich. Nach der Vorstellung ging es auch gleich los zur Theorie. Links oder rechts schlagen, das war dann die Frage. Es stellte sich heraus, dass selbst Linkshänder besser rechts abschlagen konnten und umgekehrt.

 

Auf der Driving Range wurde mit dem 6er Eisen abgeschlagen was das Zeug hielt. Der weiteste Schlag wurde bei 138 m gemessen. 

 

Schlussendlich konnte man das eine oder andere Talent erkennen. Ein wenig üben, dann mit putten weiter fahren. Glaube von diesen Turnern würde jeder die Platzreife schaffen - früher oder später…

 

Ein herzliches Dankeschön allen Teilnehmern für den gelungenen Abend.

 

Stephan                                                           Fotos

 


Sommerprogramm - Tennis, 28. Juli 2015

Tennis mit TC Wil / Sport Verein-t

Beim letzten Anlass des Sommerprogram 2015 schlossen wir uns mit  dem Tennis Club Wil zusammen. Ganz unter dem Motto „Sport-vereint“ waren 15 Tennisbegeisterte auf dem Tennisplatz.

Für diejenigen, die erstmals die Grundschläge üben wollten,  stellte uns der TC Wil einen professionellen Tennis -Lehrer zu Verfügung. Viele hatten die Schläger mit den Bällen im Griff. Ein Doppel turnier wurde angestrebt. Bunt wurden die STV Wil und TC Wil Mitglieder durchmischt - die Gruppen wurden von einer Glücks Fee ausgelost.
Auf drei Cords spielten die jeweiligen Mannschaften gegeneinander. Nach jeweils 15 Minuten wurde gewechselt, so spielte jeder gegen jeden. Es zeichnete sich ein spannendes ausgeglichenes Turnier ab.

Kurz vor Regenbeginn gegen 22.00 Uhr waren alle Spiele durch und der Grill konnte angeworfen werden. Beim gemütlichen Zusammensein mit Bratwurst und Brot wartete man auf die Auswertung der Spiele. An diesen Abend wurden zwei Sieger erkoren. Martin/Oli und Peter/Gabi hatten gleich viele Siege. Nachträgliche Rechergen ergaben erst das definitive Resultat. Nach der Auswertung der Gewinnpunkte standen Martin / Oli zuoberst auf dem Tableau.

 

1.    Martin / Oli

2.    Peter / Gabi

3.    Christian / Conny

4.    Marc / Dave

5.    Gäbi / Mike

6.    Reini (alias Moni) / Fredi

 

Am 6. Oktober kann es bereits zur Revanche kommen, da besucht der STV Wil den TC Wil ein weiteres Mal.

 

Gruss Stephan

 

Photos


Teammasters Egg, 30.08.2015

 

Durchwachsene Bilanz an der „Hauptprobe“ für die Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen. Beide gestarteten Gruppen des STV Wil konnten weder in der Gymnastik Bühne noch im Schaukelringprogramm überzeugend brillieren.

 

Eigentlich waren bei beiden Vorführungen – Gymnastik Bühne um 9.10 Uhr in der Halle und Schaukelring um 12.30 Uhr draussen – keine groben Fehler zu entdecken. Da und dort eine Unsicherheit aber nichts Gravierendes. Trotzdem vermochte das Wertungsgericht keine besseren Noten zu vergeben. Die Gymnastik erhielt die Note 9.08, die Schaukelringe eine 8.77.

 

Nachtrauern nützt nichts. Der Start an den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen liegt in unmittelbarer Nähe. Mitte September gilt es, in Yverdon die bestmögliche Leistung abzurufen und das Kampfgericht sowie die Zuschauer zu überzeugen.

 

 

Rangliste


SMV Yverdon-les-Bains, 12./13. September 2015

Beispiel einer lustigen Übersetzung ....

 

Zwei Mal die gleiche Rangierung für den STV Wil

 

Die beiden gestarteten Riegen beendeten die Turnfestsaison mit der Teilnahme am der Schweizermeisterschaft im Vereinsturnen in Yverdon-les-Bains. Gymnastik Bühne und Schaukelringe behaupteten sich im Mittelfeld.

 

Den ersten Zug direkt nach Yverdon-les-Bains bestiegen am Samstagmorgen gut 30 Turner und Turnerinnen des STV Wil. Nach reichhaltigem Frühstücksbuffet wurde kurz nach 09.00 Uhr die Vorbereitung für die Gymnastik Bühne in Angriff genommen. eine gute Stunde später galt es dann ernst. Die Vorführung, ohne nennenswerte Patzer, wurde mit der Note 9.05 belohnt.

Die Schaukelringsektion turnte in der Eishalle kurz nach dem Mittagessen um 12.30 Uhr. Mit der besten Vorführung dieses Vereinsjahres konnten sie sich eine Note 9.09 gutschreiben lassen.

Am Schluss reichte es für zwei 16. Plätze bei ähnlich grossem Teilnehmerfeld. Der Gymnastikriege fehlte nur gerade ein Platz resp. 1 Hundertstel Punkt zur Auszeichnung – der Schaukelringgruppe deren 3 Hundertstel.

 

Sylvia Herzog

 

Rangliste SMV2015


Fussballderby, 29. September 2015

 

Fussballderby STV Wil – STV Kirchberg, 29. September 2015

 

Am Dienstag 29.September 2015 fand im Stadion Bergholz ein regionales Fussball- Derby statt. Auf dem Kunstrasen standen sich der STV Wil und der STV Kirchberg gegenüber. Beide gepackt mit Ehrgeiz, Mut und demselben Ziel vor Augen.

Die Vereine haben ein langes, hartes Vorbereitungstraining hinter sich. Der STV Wil fand sich im Heimstadion besser zurecht und ging in der 5. Minute mit einem herrlichen Loop von Jerome mit 1:0 in Führung. Der STV Wil hatte das Spiel im Griff und konnte kurz vor der Pause durch Dominic auf 2:0 erhöhen.

Auch nach der Pause erlaubte man den defensiv spielenden Kirchbergern nicht viel Raumgewinn. Jerome erhöhte auf 3:0; danach setzte sich Martin durch und erzielte das Endresultat von 4:0.

Auch in diesem Jahr war es ein hartes aber faires Spiel zwischen den beiden Vereinen. Nach 90 Minuten stand erneut der STV Wil als Sieger fest.

Im nahe gelegenen Restaurant Frieden kam es nach dem Spiel zum gemütlichen Teil des Abends. So konnten die einzelnen Spielzüge analysiert und gleich untereinander besprochen werden. Auch im kommenden Jahr wird es sicher wieder zu einem spannenden Derby kommen.

 

Stephan Harder

 

Fotos


Turnfahrt, 02. + 03. Oktober 2015

 

Turnfahrt der Aktiven des STV Wil

 

Der diesjährige Ausflug brachte uns auf eine Wanderung im Alpstein. Bei besten Bedingungen versammelten wir uns am Freitagmittag beim Bahnhof in Wil. Ziel war Brülisau.

 

Geplant war, dass wir mit der Luftseilbahn auf den Hohen Kasten fahren und zur „Staubere“ wandern. Das Wetter spielte aber so perfekt mit, dass sich 8 der 11 Ausflügler entschieden, das Nachtlager zu Fuss zu erreichen.

Über das „Plattebödeli“ (da gab‘s dann schon die erste Zwischenverpflegung, prost!) erreichten wir nach etwa 3 Stunden unser Zwischenziel. Wir wurden mit einem feinen Wildbuffet und allem was dazu gehört verwöhnt. Kurz vor Mitternacht verteilten wir uns in die beiden Massenlager. Weil der Föhn im Rheintal so stark blies, schliefen die einen nicht wegen der Schnarcher sondern wegen des starken Windes schlecht. Dabei wurde minutiös auf eine ideale Aufteilung geachtet.

 

Mit einem ausgiebigen Frühstück stärkten wir uns am nächsten Morgen für die Fortsetzung unseres tollen Ausfluges. Von der „Staubere“ gings runter zur „Bollewees“ wo wir auf der Terrasse die ersten Sonnenstrahlen geniessen konnten. Nach der kleinen Pause marschierten wir weiter zum „Ruhsitz“. Diesen erreichten wir nach insgesamt 5 Stunden.

 

Nun kam das Highlight der ganzen Turnfahrt. Nach einem wunderbaren Mittagessen an der wärmenden Sonne fuhren wir mit dem Trottinett  runter nach Brülisau. Dies war für alle eine tolle Abwechslung.

 

Wir durften einen wunderschönen Ausflug bei sehr gutem Wetter und unter tollen Turngspänli erleben.

 

 

Karin Stillhard

 

Fotos


New Games, 24. November 2015

New Games 2015 – Bericht

 

Zu den New Games 2015 hatten sich Aktive aus der Dienstags- und Mittwochs-Riege eingefunden, um sich noch unbekannten Herausforderungen zu stellen. Organisiert wurde es dieses Jahr durch Barbara Fürer als unabhängige Quiz-Masterin und Stephan Harder. Nur einer konnte dabei Ruhm und Ehre erlangen und den Wanderpokal nach Hause tragen.

In Zweier Teams startete der Parcours: Etwas Geschick war beim Flaschen aufstellen, Sparschwein befüllen Bierdeckellauf und Lattenschiessen gefragt. Mit etwas tricksen liessen sich auch die Konfettis rasch drehen. Hirnschmalz forderten dann das Augen raten und Ballgewicht schätzen. Auch Koordination und Kraft kamen beim Skispringen und Ringtarzan zum Zug. Also für jeden was dabei, sogar etwas Zocken beim Würfelduell.

Ein abschliessendes Fussballmatch brachte dann alle noch einmal richtig zum Schwitzen.

Die Auswertung ergab, dass alle bei mindestens einer Disziplin in den vorderen Rängen mithalten konnten. Einer halt etwas häufiger…Die Rangverkündigung fand in der darauf folgenden Woche im Stivai Fonduestübli statt. Noch vor dem Käsegenuss wurde Oliver Münger vor Beda und Dominic zum Sieger erkoren. Herzliche Gratulation!

Ein Dank an alle für Euren Einsatz, speziell den Organisatoren Barbara, Stephan und Marc.

 

Bericht von Dominic

 

Fotos


Nachwuchs bei Leus

 

Am 26. November 2015, 01.47 Uhr erblickte

 

NOEMI Alina

 

das Licht der Welt. Exakt 2 Jahre nach ihrer "grossen" Schwester Timea.

Noemi wog 3360g und war 50cm gross.

 

So können nun die stolzen Eltern Christine und Andreas Leu-Juszko nur einmal mit ihren Töchtern Geburtstag feiern.


Pralinéabend, 09. Dezember 2015

Süsser die Pralinés nicht mehr werden können

Der bereits zur Tradition gewordene Pralinéabend der Aktiven Damen fand bereits zum rekordverdächtigen 4. Mal statt.

 

Ab 18.30h versammelte sich das weibliche Geschlecht mit Hausschuhen, Schürzen und leeren Schachteln/Dosen in der Schulküche Schulhaus Breite in Sirnach. Dort wirkt Beatrice Brunschwiler tagsüber meist als Hauswirtschaftslehrerin.

 

Die Einkäufe hatte sie bereits erledigt – wir konnten sogleich los legen. Es wurden neue Rezepte erprobt, bewährte Mischungen hergestellt und fleissig gewerkelt. Als Kühlraum für die feinen Schokopralinen muss jeweils die Waschküche der Schulanlage herhalten (ist aber top dafür geeignet). So gesellten sich Schokotraum an Kalorienbomben. Fast 20 verschiedene Sorten konnten gegen 23.30 eingepackt und verköstigt werden. über 24 Hände hatten stundenlang daran gearbeitet und probiert. Mhhh!!!

 

Wir freuen uns bereits wieder aufs 2016 – einige Kalorien können bis dahin locker abgebaut werden.  der Organisatorin Beatrice Brunschwiler ein herzliches Dankeschön und besinnliche Festtage.

 

Sylvia Herzog