Erfolgreicher Saisonstart

Die Turnerinnen von der Geräteriege vom STV Wil sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Am Sonntag 30. März erturnten sie eine Goldmedaille und 26 Auszeichnungen.

 

Frühmorgens starteten die K2 Turnerinnen und zeigten ein super Team Ergebnis – von den 8 gestarteten Mädchen holten sich 5 eine Auszeichnung. Andrina Braun konnte sich an ihrem ersten Wettkampf in dieser Kategorie mit fast einem halben Punkt Vorsprung auf die Nächstplatzierte die Goldmedaille umhängen lassen. Für die meisten K1 Turnerinnen war es der erste Ernstkampf überhaupt – die Nervosität war spürbar, vieles noch ganz Neu und trotzdem konnte sie Bestleistungen abrufen und dürfen stolz auf ihren ersten Start sein.

 

Nach dem Mittag starteten die K3 Turnerinnen. Die gute Stimmung der Mädchen wirkte sich bei einigen positiv auf die Leistung aus. Dank der besseren Körperspannung als im Training und tollen Reckübungen durften sich einige Mädchen eine Auszeichnung abholen – allen voran Christina Breu auf dem tollen vierten Platz.  Viele der K4 Turnerinnen starteten im vergangenen Jahr eine Kategorie tiefer – sie meisterten ihren ersten Wettkampf souverän und können mit ihren Leistungen zufrieden sein. Den Wettkampfmodus fanden die K5 Turnerinnen nicht – sie müssen sich an die höhere Kategorie gewöhnen und bekamen dadurch relativ tiefe Noten. Ebenfalls einen durchzogenen Wettkampf zeigte die einzige K6 Turnerin Larissa Schubert.

 

Das Leiterteam freut sich nun, die aus dem ersten Wettkampf gewonnen Erkenntnisse im Training aufzugreifen, umzusetzten um dann am 26./27. April in Wattwil an der Toggenburgermeisterschaft weitere Fortschritte zu sehen.

 

Link zur Rangliste Staader Cup

Auszug aus den Ranglisten

 

K1 (55 TUI)

8. * Loryne Eisengegger

14. * Amelie Schnyder

16.* Samira Knecht

22.* Jamila Clémonçon

35. Sarina Gähwiler

44. Leni Egl

54. Lynn Schibli

 

K2 (76 TUI)

1.* Andrina Braun

5. * Ladina Gähwiler

7. * Elin Egli

11.* Ladina Nussberger

24. * Athina Sommer

24. * Lynn Bachmann

54. Keyla Eisenegger

62. Selina Teufer

K3 (78 Tui)

4.* Christina Breu

24.* Noemi Fässler

29.* Alina Sprokkereef

31.* Tamara Nussberger

46* Melanie Arnold

48.* Livia Stutz

49. Livia Hug

51. Moira Mock

58. Ramona Cardonau

62. Sarina Scholz

64. Samira Mock

67. Elin Roefs

 

K4 (66 Tui)

9.* Anais Rimle

14.* Fabia Stillhard

24.* Lisa Stillhart

27.* Amela Mujkanovic

27.* Eliane Weideli

27.* Hutter Francesca

34.* Jelena Mordeku

52. Jasmin Landolt

63. Geraldine Raschle

 

 

K5 (70 Tui)

14.* Sina Schönenberger

24.* Leonie Mordeku

30* Mara Gehrig

47. Lynn Gehrig

60. Alessia Felix

 

 

K6 (21 Tui)

16. Larissa Schubert

 

 


Interner Wettkampf 2014

Am Donnerstagabend 6. März fand der alljährliche interne Wettkampf in der Lindenhofturnhalle statt. Es war Mucksmäuschenstill wie sons nie. Die Jüngsten eröffneten den ersten Wettkampf der Saison 2014. Alle meisterten ihre Aufgabe mit Bravour - die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer klatschten begeistert und freuten sich mit den Kids. Auch im zweiten Durchgang zeigten die Älteren Turnerinnen ihr Können und turnten ihre Übungen meist sicher und gut.

 

Für die Leiterinnen war dieser Wettkampf eine erste Standortbestimmung um die Trainings weiter zu planen. Ebenfalls konnten die Wertungsrichterinnen sich für die kommende Saison wappnen und erste Erfahrungen mit den neuen Wertungssystem machen.

 

Auf diesem Weg allen Beteiligten ein grosses Dankeschön. Allen voran Doris, welche sich um die ganze Organisation wie auch die Preise etc. gekümmert hat.


Wir freuen uns auf die kommende Saison und sind gespannt, was die Turnerinnen alles erleben und erturnen werden :)

 

Rangliste Kategorie 1

1. Amelie 27.20

2. Alissa 27.10

3. Jamila 26.85

4. Sarina 26.35

5. Samira 26.20

6. Loryne 26.15

7. Lisa 25.65

8. Leni 24.90

9. Lynn 24.05

Rangliste Kategorie 2

1. Andrina 35.60

2. Ladina 35.15

3. Eline 34.55

4. Lynn 33.90

5. Athina 33.75

6. Keyla 32.90

7. Selina 32.30

Rangliste Kategorie 3

1. Christina 36.70

2. Noemi 35.70

3. Semira 34.95

3. Livia Stutz 34.95

5. Melanie 34.70

6. Moira 34.65

7. Livia Hug 34.25

8. Sarina 33.80

9. Ramona 33.45

10. Tamara 32.55

11. Elin 32.20

Rangliste Kategorie 4

1. Fabia 35.65

2. Francesca 35.50

3. Anais 34.90

4. Jelena 34.00

5. Amela 33.75

6. Eliane 33.75

7. Lisa 33.60

8. Jasmin 33.05

Rangliste Kategorie 5/6

1. Leonie 35.60

2. Sina 35.55

2. Mara 35.55

4. Salome 35.00

5. Alessia 34.30

6. Larissa 34.20

7. Lynn 34.05

8. Selina 33.10


Anais Rimle gewinnt Gold in der Kategorie 4

Ranglisten

Gesamtrangliste 

 

Auszug

K1 (116 TUI)

14. Roth Alisha *

20. Knecht Samira *

28. Schnyder Amelie *

30. Clémencon Jamila *

34. Gähwiler Sarina *

45. Herbeth Lisa

46. Egli Leni

 

K2 (105 TUI)

2. Gähwiler Ladina  *

3. Egli Eline *

4. Braun Andrina

15. Nussberger Ladina *

18. Sommer Athina *

84. Keles Asu

105. Teufer Selina

 

K3 (91. TUI)

12. Mock Moira *

21. Breu Christina *

22. Fässler Noemi *

26. Stutz Livia *

28. Mock Semira *

33. Arnold Melanie

47. Hug Livia

50. Nussberger Tamara

53. Scholz Sarina

60. Roefs Elin

69. Cardonau Ramona

 

K4 (80TUI)

1. Rimle Anais *

11. Mujkonovic Amela *

14. Stillhard Fabia *

16. Mordeku Jelena *

20. Hutter Francesca *

27. Weideli Eliane *

31. Stillhart Lisa

43. Raschle Geraldine

61. Landolt Jasmin

 

K5 (85 TUI)

6. Gehrig Mara *

13. Schönenberger Sina *

14. Scholz Salome *

34. Mordeku Leonie

63. Felix Alessia

 

K6 (25 TUI)

13. Larissa Schubert

 

Anais gewinnt Gold

Am Wochenende vom 26./27. April fand die Toggenburger Meisterschaft in Wattwil statt. Am Samstag durften die jüngeren Mädchen an den Start. Dabei ertutnte sich Anais Rimle von der Geräteriege STV Wil in der Kategorie 4 souverän den Titel der Toggenburger Meisterin. Einen wichtigen Grundstein für ihren Sieg legte Anais mit ihrem Sprung für den sie die gute Note 9.65 erhielt. Dank einem konstant guten Wettkampf liess sie die weiteren 79 Turnerinnen mit einem grossen Rückstand hinter sich.

 

Ein tolles Teamresultat lieferten die K1 Mädchen: von den sieben gestarteten Turnerinnen durften sich fünf eine Medaille umhängen lassen. Herbeth Lisa und Egli Leni verpassten diese sehr knapp um drei Ränge. Auch in der Kategorie 2 sammelten die Mädchen Medaillen und Auszeichnungen. Ladina Gähwiler (Silbermedaille) und Eline Egli (Bronzemedaille) sicherten sich mit einem tollen Wettkampf und hohen Noten im grossen Feld von 105 Turnerinnen eine Platz auf dem Podest. Die Notengebung im Durchgang der K3 Turnerinnen war teilweise sehr schwankend was sich ebenfalls auf das Resultat auswirkte; trotz allem freuten sich Moria Mock, Christina Breu, Noemi Fässler, Livia Stutz und Semira Mock über eine Auszeichnung.

 

Am Sonntag starteten die 5 Girls der Kategorie 5. Mara Gehig zeigte einen guten Wettkampf und wurde mit dem 6. Platz belohnt. Die Leistungen von Sina Schönenberger war beim Reck und Boden noch unsicher wodurch sie einen Platz in den besten zehn verpasste. Salome Scholz wurde dank einem konstanten Wettkampf mit einer Auszeichnung belohnt. Zum Schluss startete die einzige K6 Turnerin Larissa Schubert ihren Wettkampf. Wenn sie ihre Leistung vom Einturnen in den Wettkampf übertragen kann, könnte es ihr beim nächsten Mal für eine Auszeichnung reichen.

 

Nach dem erfolgreichen Wochenende in Wattwil geht es für die Mädchen der Kategorie 5 und 6 am 10. Mai in Davos um die ersten wichtigen Punkte für die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften im 2014.

Kategorie 1&2

Auszeichnungen für die K6 Turnerinnen

Am Samstag 10. Mai fuhren die Turnerinnen vom STV Wil nach Davos um sich für die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften 2014 zu empfehlen. Dazu sind drei Qualifikationswettkämpfe zu absolvieren wovon der Schnitt der zwei besten Resultate die Note für die Quali ergibt. Wer sich Ende September mit diesem Durchschnitt in den Top 12 (Kategorie 5) beziehungsweise Top 6 (Kategorie 6) platziert, ist für den Halbfinal in Wettingen qualifiziert.

 

Von den 106 gestarteten Turnerinnen in der Kategorie 5 erturnte sich Sina Schönenberger (10.), Salome Scholz (12.) und Mara Gehrig (19.) eine Auszeichnung. Alle K5 Turnerinnen starteten fulminant am Boden; Lynn Gehrig erturnte sich die höchste Bodennote aller gestarteten K5 Mädchen. Ebenfalls erfolgreich zeigten einige Mädchen zum ersten Mal an einem Wettkampf den Salto Abgang an den Schaukelringen. Die beiden Geräte Sprung und Reck waren dann durchzogen von Stürzen und schlechten Ständen was bei einigen Mädchen eine bessere Rangierung verhinderte.

 

Die einzige K6 Turnerin Larissa Schubert erlebte einen Wettkampf mit Hoch`s und Tief`s; Am Boden super geturnt, kam sie dann beim Reck beim „ganz rundum“ nicht ganz rundum und musste einen Sturz in Kauf nehmen. Da das Niveau in der Kategorie 6 sehr hoch ist, reichte es Larissa nicht, in die vorderen Ränge zu turnen.

 

Sina Schönenberger und Salome Scholz sind auf Kurs für die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften. Ebenfalls haben weiteren K5 Turnerinnen mit konstanten Auftritten an den Wettkämpfen potenzial die Top 12 zu erreichen.

 

Die Ranglisten sind online

 

Ranglistenauszug:

 

K5 (106 TUI)

10. Sina Schönenberger *

12. Salome Scholz *

19. Mara Gehrig *

36. Leonie Mordeku

47. Lynn Gehrig

79. Alessia Felix

 

K6 (34 TUI)

22. Larissa Schubert

 

 


Tolle Leistungen in Gams

unsere Fans

Am Samstag 17. Mai fand in Gams ein erneuter Getuwettkampf statt. Für die Turnerinnen ab K5 war es die zweite Qualifikation für die Schweizermeisterschaften. Die K5 Turnerinnen starteten am Reck mit guten Noten. An den Schaukelringen schafften es nicht alle, ihren Abgang sauber zu stehen. Leonie Mordeku und Mara Gehrig belegten zum Schluss den guten achten Rang von 78 gestarteten Turnerinnen. Ebenfalls eine Auszeichnung erturnten sich Lynn Gehrig und Salome Scholz. Sina Schönenberger, welche nach der ersten Qualifikation in Davos auf dem zehnten Rang zwischenklassiert war, konnte sich durch einen Sturz an den Schaukelringen nicht in den vordersten Rängen platzieren.

 

Die K4 Turnerinnen zeigten eine klare Leistungssteigerung vom Einturnen zum Wettkampf.

Die Nervosität der einzelnen Turnerinnen wirkte sich verschieden auf ihre Leistung aus. Francesca Hutter, Fabia Stillhard und Anais Rimle konnten das Adrenalin richtig umwandeln und holten sich verdient eine Auszeichnung.

 

Der einzige Herren Turner aus dem ganzen Kanton startete für den STV Wil. Gabriel Sutter zeigte trotz fehlender Konkurrenz einen starken Wettkampf und empfiehlt sich mit diesen Leistungen ebenfalls für die Schweizermeisterschaften 2014. Dank seinen guten Leistungen im Mehrkampf konnte er sich für den Gerätefinal am Boden wie auch an den Schaukelringen empfehlen. Dieser wird von der Kategorie 6 bis und mit Herren ausgetragen. Bei den Schaukelringen belegte Gabriel Sutter zum Schluss den hervorragenden 2. Rang.

Rangliste Gams

Ranglistenauszug:

 

K4 (64 TUI)

6. Rimle Anais *

14. Hutter Francesca *

17. Stillhard Fabia *

25. Stillhart Lisa

29. Mujkanovic Amela

29. Mordeku Jelena

31. Weideli Eliane

44. Landolt Jasmin

51. Raschle Geraldine

 

K5 (78 TUI)

8. Mordeku Leonie *

8. Gehrig Mara *

19. Gehrig Lynn *

22. Scholz Salome *

30. Schönenberger Sina

59. Felix Alessia


2. Saisonhälfte

Turnerinnen Kategorie 2

Die langen Sommerferien haben ihre Spuren hinterlassen. Der Start in die zweite Saisonhälfte der Geräteriege vom STV Wil verlief harzig.

 

Die Jüngsten Turnerinnen starteten an der Kantonalen Meisterschaft in Heiden. Bei den K1 Turnerinnen erturnte sich Alisha Roth mit einem konstanten Wettkampf die erste Auszeichnung nach dem Podest (5.). Ebenfalls eine Auszeichnung umhängen lassen durfte sich Amelie Schnyder (13.), Loryne Eisenegger (18.) und Samira Knecht (19.). In der Kategorie 2 sicherte sich Andrina Braun mit einem tollen Wettkampf eine weitere Medaille. Zum Schluss belegte sie im Feld der 67 gestarteten Turnerinnen den zweiten Platz. Die restlichen Turnerinnen hatten Patzer an einem Gerät oder turnten unsauber. Trotzdem reichte es Ladina Gähwiler (5.), Eline Egli (11.), Ladina Nussberger (17.) und Athina Sommer zu einer Auszeichnung. Obwohl es in der Kategorie 3 einige Auszeichnungen gab, dürfen die Turnerinnen mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden sein; zu viele Stürze mussten in Kauf genommen werden und dazu kam auch noch das fehlende Wettkampfglück. Moria Mock (14.) Noemi Fässler (24.) und Semira Mock (30.) durften zum Schluss eine Auszeichnung nach Hause nehmen.

 

Ebenfalls unglücklich starteten die K4 Girls am Sonntag in Romanshorn in die zweite Saisonhälfte. Nebst vergessenen Elementen waren die Noten tief was am Schluss zu wenig Punkten verhalf. Anais Rimle erturnte sich die einzige Auszeichnung (37.). Sina Schönenberger (K5) zeigte eine saubere Bodenübung und wurde mit der hohen Note 9.35 belohnt. Alessia Felix war durch eine Blase an der Hand lädiert und konnte ihre Reckübung nicht sauber fertig turnen. Schlussendlich reichte es Sina Schönenberger mit dem 15. Platz für eine Auszeichnung. Am späten Sonntagnachmittag zeigten die beiden K6 Turnerinnen ihr Können. Larissa Schubert holte sich eine 9.10 an den Ringen. Auch Selina Baumer darf trotz Wettkampfpech am Reck mit ihrem ersten Einsatz nach zweieinhalb Jahren zufrieden sein.

 

Das intensive Wettkampfwochenende hat hoffentlich alle Kampfgeister von neuem geweckt. So können die Mädchen am nächsten Wochenende an der St.Galler Kantonalmeisterschaft in Sevelen motiviert in das Rennen um die kantonalen Meistertitel einsteigen.

 

Ranglistenauszug Heiden

 

K1 (85 TUI)

5. Alisha Roth *

13. Amelie Schnyder *

18. Loryne Eisenegger *

19. Samira Knecht *

35. Sarina Gähwiler

39. Lisa Herbert

47. Leni Egli

52. Jamila çlemenson

 

K2 (67 TUI)

2. Andrina Braun *

5. Ladina Gähwiler *

11. Eline Egli *

17. Ladina Nussberger *

21. Athina Sommer *

30. Lynn Sommer

42. Keyla Eisenegger

52. Selina Teufer

 

K3 (89)

14. Moira Mock *

24. Noemi Fässler *

30. Semira Mock *

33. Alina Sprokkereef

38. Melanie Arnold

57. Tamara Nussberger

57. Livia Stutz

63. Ramona Cadonau

67. Sarina Scholz

68. Livia Hug

84. Elin Roefs

 

Ranglisteauszug Romanshorn

 

K4 (118 TUI)

37. Anais Rimle *

69. Lisa Stillhart

76. Fabia Stillhart

76. Eliane Weidele

88. Jelena Mordeku

115. Amela Mujkanovic

116. Jasmin Landolt

 

K5

15. Sina Schönenberger*

91. Alessia Felix

104. Leonie Mordeku

 

K6 (47 TUI)

28. Larissa Schubert

31. Selina Baumer

 


Steigerung geglückt

Kategorie 2-4

Am letzten August Wochenende standen die kantonalen Getu Meisterschaften auf dem Terminkalender. In Sevelen durften nur die besten Turnerinnen vom Kanton St.Gallen starten. An den regionalen Wettkämpfen mussten sich die Girls empfehlen. Nach einem eher trägen Start in die zweite Saisonhälfte gelang den qualifizierten Mädchen vom STV Wil eine klare Leistungssteigerung.

 

Die Mädchen der Kategorie 1 zeigten Nerven, starteten Nervös und es reichte trotz hohen Noten nicht zu einem Rang in den Auszeichnungen. In der Kategorie 2 erturnte sich Andrina Braun souverän die Bronzemedaille. Das super Teamergebnis rundeten die weiteren vier Turnerinnen, Eline Egli (9.), Ladina Nussberger (14.), Ladina Gähwiler (22.) und Athina Sommer (29.) mit einer Auszeichnung ab. Moira Mock (K3) und Fabia Stillhard (K4) erturnten sich jeweils die einzige Auszeichnung in ihrer Kategorie für den STV Wil.

 

Ab der Kategorie 5 galt es wiederum einen starken Wettkampf abzuliefern um sich für das Team St.Gallen für die Schweizermeisterschaften zu empfehlen. Von den fünf gestarteten K5 Turnerinnen durften sich Mara Gehrig (14.) Leonie Mordeku (20.) und Sina Schönenberger (24.) eine Auszeichnung umhängen lassen. Leider wechseln sich die Mädchen mit den starken Leistungen ab so dass sich immer wieder eine andere Turnerin weit vorne platziert, ihr Gesamttotal bis jetzt jedoch nicht für eine Teilnahme im St.Galler Team reicht. Selina Baumer (K6) zeigte einen guten Wettkampf und belegte den achten Rang was ihr eine Auszeichnung einbrachte. Um ihre Chancen für das SM Team zu erhöhen, muss sie in Vaduz eine Top Leistung zeigen.

 

Gabriel Sutter, der einzige Herren Turner vom STV Wil, konnte seinen Meistertitel vom letzten Jahr souverän verteidigen. Mit einer starken Barrennote (9.75) und einem Vorsprung von mehr als drei Punkte auf den Zweitplatzierten, ist er wiederum amtierender Kantonalmeister.

 

Gesamtrangliste

 

Ranglistenauszug

 

K1 ( 90 TUI)

40. Amelie Schnyder

40. Alisha Roth

58. Jamila Clemencon

66. Sarina Gähwiler

72. Lisa Herberth

76. Samira Knecht

 

K2 (88 TUI)

3. Andrina Braun *

9. Eline Egli *

14. Ladina Nussberger *

22. Ladina Gähwiler *

29. Athina Sommer *

 

K3 (67 TUI)

13. Moria Mock *

28. Noemi Fässler

33. Semira Mock

37. Melanie Arnold

48. Livia Stutz

 

K4 (46 TUI)

11. Fabia Stillhard *

26. Amela Mujkanovic

29. Eliane Weideli

30. Jelena Mordeku

33. Anais Rimle

 

K5 (79 TUI)

14. Mara Gehrig *

20. Leonie Mordeku *

24. Sina Schönenberger *

35. Lynn Gehrig

51. Alessia Felix

 

K6 (23 TUI)

8. Selina Baumer *

11. Larissa Schubert

 

K Herren (2 TU)

1. Gabriel Sutter * Kantonalmeister

 


Erfolgreiches Wochenende

Andrina und Alisha

Am Wochenende vom 20./21. September traf sich die Geräteturnelite in Balzers im Fürstentum Liechtenstein zur Landesmeisterschaft.  Die Billanz für die Geräteriege vom STV Wil war zum Schluss mit einer Gold- und einer Silbermedaille sowie 16 Auszeichnungen äusserst erfolgreich.

 

Andrina Braun und ihre K2 Teamkolleginnen, läuteten das erfolgreiche Wochenende ein. In einem sehr starken Teilnehmerfeld konnte sich Andrina die vierte Medaille der laufenden Saison erturnen. Diese Silbermedaille wie fünf weitere Auszeichnungen sprechen für das starke Teamresultat der K2 Turnerinne. In der Kategorie 1 erturnte sich Alisha Roth mit der Tageshöchstnote von 9.70 am Sprung verdient die Goldmedaille. Die K3 Turnerinnen hatten etwas Anfangsschwierigkeiten bei der Umstellung zu den längeren Schaukelringen. Zum Schluss durfte sich Noemi Fässler (17.), Moria Mock (26.), Semiar Mock (28.) und Tamara Nussberger (31.) eine Auszeichnung umhängen lassen. Anais Rimle und Fabia Stillhard, die K4 Turnerinnen, konnten einen konstanten Wettkampf abliefern und wurden mit einer Auszeichnung belohnt.

 

Am Sonntag stand die letzte Qualifikation für das Team St.Gallen für die Schweizermeisterschaften auf dem Programm. Die Wiler Turnerinnen zeigten in der Saison 2014 einige guten Wettkämpfe. Leider fehlte bei den Girls die Konstanz; daher galt es den Wettkampf als gute Trainingsgelegenheit sowie als Bühne für gute Leistungen zu nutzen. Dies gelang den beiden K5 Turnerinnen Sina Schönenberger (16.) und Mara Gehrig (24.) optimal. Bei den K6 Frauen erturnte sich Larissa mit einer guten Note an den Schaukelringen den guten achten Rang.

 

Ebenfalls am Samstag stand der einzige Herren Turner Gabriel Sutter in Untervaz im Einsatz. Ihm gelang nicht der optimale Wettkampf. Top war am Schluss die Rangierung: mit dem amtierenden Schweizermeister dieser Kategorie teilte er sich den ersten Platz. Da bei den Leistungen von Gabriel noch grosses Potenzial vorhanden ist, darf man auf seinen Auftritt an den Schweizermeisterschaften am 8./9. November in Rapperswil gespannt sein.

 

 

 

 Gesamtrangliste 

Ranglistenauszug

 

K1 (101 TUI)

1. Alisha Roth *

20. Loryne Eisenegger *

31. Amelie Schnyder *

43. Jamila Clemençon

52. Samira Knecht

74. Sarina Gähwiler

89. Leni Egli

 

K2 (103 TUI)

2. Andrina Braun *

4. Eline Egli *

8. Ladina Gähwiler *

20. Ladina Nussberger *

23. Lynn Bachmann *

35. Athina Sommer *

63. Keyla Eisenegger

 

K3 (90 TUI)

17. Noemi Fässler *

26. Moira Mock *

28. Semira Mock *

31. Tamara Nussberger *

53. Sarina Scholz

59. Sprokkereff Alina

61. Cadonau Ramona

64. Livia Hug

66. Melanie Arnold

79. Livia Stutz

 

K4 (89 TUI)

8. Anais Rimle *

19. Fabia Stillhard *

35. Eliane Weideli

47. Jelena Mordeku

48. Amela Mujkanovic

54. Jasmin Landolt

69. Lisa Stillhart

 

K5 (98 TUI)

16. Sina Schönenberger *

24. Mara Gehrig *

40. Alessia Felix

56. Lynn Gehrig

 

K6 (32 TUI)

8. Larissa Schubert *

20. Selina Baumer

 

 

 

 

 


Podestplatz in Gams

Eline, Ladina G., Ladina N.

Herbstcup Gams

 

Am Samstag 27. September fand für die Girls der Geräteriege vom STV Wil der letzte Wettkampf der laufenden Saison statt. Da sich in diesem Jahr leider niemand für die Schweizermeisterschaften qualifizieren konnte, galt es am Teamwettkampf nochmals seine Bestleistung abzurufen und für die Gruppe eine gute Note zu erturnen.

 

Bei den K1 Turnerinnen gelang dies nach Wunsch. Die meisten Teams traten mit vier Turnerinnen pro Gruppe an. Bei den Wilern bestanden die Teams aus drei Mädchen; ohne Streichresultat erreichten Loryne Eisenegger, Sarina Gähwiler und Jamila Clemençon den tollen siebten Rang von 28 gestarteten Gruppen. Auf dem 11. Rang platzierten sich Leni Egli, Lisa Herberth und Samira Knecht. Ladina Nussberger, Ladina Gähwiler und Elin Egli zeigten einen Wettkampf mit Hoch`s und Tief`s. Trotz weniger erfreulichen Zwischenfällen reichte es den drei Mädchen auf den super dritten Platz von 28 Teams. Selina Teufer, Lynn Bachmann und Keyla Eisenegger erreichten den guten 22.Rang.

 

Die K3 und K4 Mädchen starteten an den Schaukelringen ihren Wettkampf. Dabei erturnten sich 9 von 11 Turnerinnen eine Note über 9.00. Leider schlichen sich dann im Verlaufe des Wettkampfes mehrere Fehler ein wodurch es zum Schluss zu keinem Top Resultat reichte.

 

Immer in zweier Teams starteten die K5 und K6 Turnerinnen. Leider lief es auch da nicht nach Wunsch und zum Schluss reichte der Notendurchschnitt aller 6 gestarteten Teams auf den guten 5. Rang.

 

Dieser Wettkampf soll nicht nur die Einzelleistung in den Vordergrund stellen sondern in dieser Einzelkampfsportart den Teamgeist und den Zusammenhalt in der Gruppe fördern. Der Naturalpreis für jede gestartete Turnerin zauberte jedem Mädchen zum Schluss vom Tag ein Lachen ins Gesicht – ein schönes Bild zum Ende einer erfolgreichen Saison. Die Mädchen wie auch die Leitenden der Geräteriege vom STV Wil freuen sich bereits auf den 8. November 2014; dann geht der Vorhang für die vielversprechende Turnshow im Stadtsaal auf.

Rangliste


Perfekter Saisonschluss

Nach einer langen Saison mit vielen Höhepunkten ist das Getu Jahr gestern zu Ende gegangen. Gabriel Sutter hat den STV Wil mit seiner Sie&Er Partnerin Vera Eigenmann (TV Bazenheid/Lütisburg) nochmals bestens repräsentiert.

Am Wochenende vom 8./9. November erturnte er sich in Rapperswil Jona an den Schweizermeisterschaften Herren den super fünften Rang. Seine tolle Form unterstrich er dann eine Woche später in Utzensdorf wo er mit seiner Sie&Er Partnerin Vera Eigenmann die Silbermedaille erturnte.

Im Vorjahr das erste Mal beim Paar Wettkampf dabei und sogleich die Bronzemedaille geholt, gehörten die beiden in diesem Jahr zum engen Favoritenkreis. Ein kleiner, aber feiner Fanclub wurde Zeugen der Dominanz die Gabriel Sutter und Vera Eigenmann an den Tag legten. Mit knapp zwei Zehntel Vorsprung gingen sie als Vorrundensieger in den Final. Alles startete bei null, alles war möglich. Die Nerven flatterten nicht nur bei den mitgereisten Fans, auch die beiden Sportler hatten bei den Einzelgeräten kleine Unsicherheiten zu verzeichnen. Diese kosteten sie zum Schluss den Sieg- um knappe 15 Hundertstel wurden sie geschlagen und durften zum Schluss das Silbertreppchen besteigen. Vor einem Jahr Bronze, diese Jahr Silber – wir freuen uns auf 2015!

 

Rangliste SM Getu Sie&Er Utzensdorf

 

Auf diesem Weg allen Turnerinnen, Eltern, Trainern und Betreuern ein grosses Dankeschön für den tollen Einsatz im ganzen Jahr. Das Training läuft bereits wieder auf Hochtouren, die Mädchen üben ihre neuen Elemente, lernen die Anforderungen der neuen Kategorien kennen und sind bereits wieder motiviert, das folgende Turnjahr in Angriff zu nehmen.