Gelungener Saisonauftakt

Wie jedes Jahr fand am letzten März Wochenende der Staader Cup statt. Für die Turnerinnen der Geräteriege vom STV Wil fiel der Saisonstart sehr positiv aus. Von 39 gestarteten Turnerinnen konnte eine Silber- und eine Bronzemedaille wie 23 Auszeichnungen entgegengenommen werden.

 

Die K2 Turnerinnen eröffneten am Sonntagmorgen früh den Wettkampf. Da der Sprung bei allen noch nicht optimal geturnt wurde, blieb der ganz grosse Erfolg aus. Für Alina Sprokkereef reichte es trotz Bestnote aller K2 Turnerinnen am Reck nicht aus, sich unter die Top 3 zu turnen. Zusammen mit Ladina Hug, Melanie Arnold und Livia Stutz durfte sie sich eine Auszeichnung umhängen lassen. Die K1 Turnerinnen schlugen so richtig zu: mit einem Rückstand von nur 15 Hundertstel durfte sich Andrina Braun voller Freude und Stolz die Silbermedaille übergeben lassen. Ladina Gähwiler turnte so gut wie noch nie, knapp verpasste sie als vierte das Podest. Ebenfalls eine Auszeichnung sicherten sich Lynn Bachmann, Ladina Nussberger, Julia Phan, Eline Egli und Selina Teufer. Die K3 Mädchen zeigten an den verschiedenen Geräten gute Leistungen, überragend die Note 9.70 am Reck von Francesca Hutter. Sie sicherte sich mit dieser Glanzleistung den guten achten Platz. Reck und Boden stellte sich bei den K3 Turnerinnen als Paradedisziplin heraus: Christina Breu, Eliane Weidele, Amela Mujkanovic, Luciana Hutter und Lisa Stillhart erturnten sich dabei hohe Noten über 9,0 und durften eine Auszeichnung nach Hause nehmen. Lynn Gehrig (K4) eröffnete die neue Saison wie sie die letzte abgeschlossen hatte: sie erturnte sich einen Podestplatz verdient mit hohen Noten am Boden und Reck. Ebenfalls an diesen beiden Geräten wurden von den weiteren K4 Turnerinnen hohe Noten erturnt was für Mara Gehrig, Leonie Mordeku, Anais Rimle und Alessia Felix eine Auszeichnung einbrachte. Sina Schönenberger zeigte in der Kategorie 5 einen konstanten Wettkampf was ihr einen Platz im vorderen Drittel einbrachte. Trotz Unzufriedenheit bezüglich der Bodenübung reichte es ebenfalls für eine Auszeichnung für die einzige Wiler Damenturnerin Susanne Wahrenberger.

 

Nach erfolgreichem Saisonstart wissen die Wiler Turnerinnen wo sie mit ihren Leistungen stehen. Nach den Frühlingsferien steht am 27./28. April die Toggenburgermeisterschaft in Wattwil auf dem Wettkampfprogramm.

 

 

 

Rangliste

Gesamtrangliste hier zum anschauen KLICK

K1 (87 Turnerinnen)

2. Andrina Braun *

4. Ladina Gähwiler *

5. Lynn Bachmann *

10. Ladina Nussberger *

21. Julia Phan *

30. Eline Egli *

40. Selina Teufer *

45. Athina Sommer

47. Eisenegger Keyla

59. Keles Asu

71. Amelie Schnyder

81. Melina Häfliger

 

K2 (76 Turnerinnne)

25. Ladina Hug *

28. Melanie Arnold *

32. Alina Sprokkereef *

32. Livia Stutz *

46. Tamara Nussberger

54. Sanie Arifi

61. Sidalia Tettolowski

70. Laura Kastrati

 

K3 (75 Turnerinnne)

8. Francesca Hutter *

19. Christina Breu *

26. Eliane Weidele *

31. Mujkanovic Amela *

32. Luciana Hutter *

36. Lisa Stillhart *

46. Noemi Fässler

50. Jasmin Landolt

59. Jelena Mordeku

63. Dana Leemann

72. Sarina Scholz

 

K4 (66 Turnerinnen)

3. Lynn Gehrig *

5. Mara Gehrig *

13. Leonie Mordeku *

16. Anais Rimle *

22. Alessia Felix

44. Fabia Stillhard

 

K5 (62 Turnerinnen)

14. Sina Schönenberger *

50. Salome Scholz

 

KD (9 Turnerinnen)

6. Susanne Wahrenberger *


Interner Wettkampf 2013

Am Dienstag 12. März eröffnete die Geräteriege vom STV ihre Wettkampfsaison mit dem alljährlich stattfindenden internen Wettkampf.

 

Dies ist vor allem für die neuen K1 Turnerinnen ein besonderer Abend; starten sie zum ersten Mal in einen Ernstkampf. Wie letztes Jahr war die Tribüne voll mit Zuschauer und Fans. Dies lieferte den Mädchen zusätzliches Adrenalin, wollten es doch alle sehr gut machen und ihren Verwandten und Bekannten zeigen, für was sie das ganze Jahr über in der Halle trainieren.


Auf diesem Weg ein grosses Dankeschön an Doris für die tadellose Organisation und das managen des Abends. Ebenfalls ein Dankeschön an alle Leiter und Wertungsrichter welche mit ihrer Anwesenheit den Abend erst möglich machten. 


Ebenfalls grautliert das ganze Leiterteam allen Turnerinnen zu ihren gezeigten Leistungen. Nun wissen alle wo sie ungefähr stehen und was sie noch trainieren müssen um am Staader Cup am 24. März mit den besten Turnerinnen mithalten zu können.

 

Rangliste 2013

Kategorie 1          
Name Boden Reck Sprung   Total
Andrina 9.05 9.55 9.00   27.60
Ladina G. 9.20 9.40 9.95   27.55
Ladina N. 9.25 9.35 8.85   27.45
Athina 9.10 9.35 8.85   27.30
Julia 9.35 9.30 8.65   27.30
Lynn 9.05 8.90 9.30   27.25
Selina 8.60 9.20 9.15   26.95
Eline 8.70 8.95 9.05   26.70
Asu 8.35 8.95 8.35   25.65
Keyla 8.80 8.25 9.30   26.35
Amelie 8.10 8.65 8.35   25.10
Melina 8.00 8.70 8.20   24.90
           
Kategorie 2          
Name Boden Reck Sprung   Total
Moira 9.00 9.10 8.65   26.75
Semira 9.00 9.20 8.30   26.50
Livia H. 8.75 8.60 9.05   26.40
Melanie 8.85 8.50 8.45   25.80
Alina 8.05 9.40 8.35   25.80
Sanie 8.85 9.00 7.30   25.15
Sidalia 8.35 8.65 7.65   24.65
Laura 8.25 7.85 6.35   22.45
           
Kategorie 3          
Name Boden Reck Sprung Ring Total
Francesca 9.25 9.35 8.80 8.60 36.00
Amela 8.65 9.10 8.90 9.20 35.85
Noemi 8.95 9.05 8.45 8.70 35.15
Lisa 8.60 8.60 9.05 8.60 34.85
Christina 8.75 8.65 8.70 8.55 34.65
Eliane 8.50 8.90 8.20 9.00 34.60
Jelena 8.40 8.55 8.55 8.65 34.15
Dana 8.40 8.30 8.85 8.30 34.05
Jasmin 8.00 8.15 8.95 8.80 33.90
Luciana 8.50 7.75 8.90 8.35 33.50
Sarina 7.95 6.25 8.00 8.05 32.25
           
Kategorie 4&5          
Name Boden Reck Sprung Ring Total
Lynn G. K4 8.65 9.30 8.80 9.45 36.20
Mara K4 8.60 9.25 9.25 9.00 36.10
Sina K5 8.85 8.80 9.00 9.10 35.75
Fabia K4 8.70 8.40 8.70 9.05 34.85
Alessia K4 8.50 8.60 8.55 8.40 34.05
Salome K5 8.80 7.55 8.60 8.75 33.70
Anais K4 7,85 8.65 8.80 7.75 33.05
Leonie K4 7.80 8.50 8.05 7.80 32.15

Kategorie 1

Kategorie 2

Kategorie 3

Kategorie 4

Kategorie 5, 6 und Damen


Toggenburger Meisterschaft Wattwil

Lynn Bachmann

STV Wil holt 3 Toggenburger Meistertitel

 

Am Samstag 27. April legten die K1 Turnerinnen den Grundstein für ein sehr erfolgreiches Wochenende für den STV Wil.

 

Lynn Bachmann erturnte sich an ihrem zweiten Wettkampf die Bronzmedaillie wie auch den Titel der Toggenburgermeisterin in der Kategorie 1. Von den 103 gestarteten Turnerinne durften sich weitere 7  Mädchen eine Auszeichnung umhängen lassen.

Weniger erfolgreich waren die Girls der Kategorie 2. Semira Mock und  Melanie Arnold turnten konstant und konnten sich eine Auszeichnung umhängen lassen. Eliane Weideli, Amela Mujkanovic und Lisa Stillhart konnten sich in der Kategorie 3 im Feld der 81 Turnerinnen am besten behaupten und durften sich verdient eine Auszeichnung abholen. Mara Gehrig zeigte in der Kategorie 4 ihr ganzes Können und durfte sich danke der guten Note 9.55 am Sprung die Bronzemedaille umhängen lassen. Die restlichen fünf Turnerinnen dieser Kategorie standen Mara Gehrig in nichts nach und konnten mit guten Leistungen in der Halle zu einem super Teamergebnis beitragen.

 

Am Sonntag ging es dann für die älteren Turnerinnen und Turner um die Title der Toggenburgermeister und -meister in den verschiedenen Kategorien. Sina Schönenberger und Ladina Hug durften im starken Feld der K5 Turnerinnen eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Michelle Basler, bis vor wenigen Wochen noch durch einen Skiunfall gezwungenermassen als Leiterin statt als Turnerin in der Halle, konnte an allen Geräten Top Leistungen abrufen und sich als drittplatzierte in der Kategorie 6 feiern lassen. Die Fangemeinde kam aus dem jubeln nicht mehr raus; nachdem ausgerufenen zweiten Platz von Susanne Wahrenberger durfte Karin Moser den Titel der Toggenburgermeisterin in der Kategorie Damen entgegen nehmen. Nach mehrjähriger Wettkampfabstinenz lockte das Eidgenössische Turnfest Karin Moser zurück auf den Wettkampfplatz. Die Hauptprobe ist gelungen, die Spannung für Magglingen nun hoch und der Trainingsfleiss mit Sicherheit noch mit mehr Motivation verbunden. Seinen allerersten Wettkampf in der Sparte GETU turnte Gabriel Sutter. Auch er liess sich mit Top Übungen und ruhigen Nerven den Sieg in der Kategorie Herren nicht nehmen und darf nun mit grossen Erwartungen Richtung Eidgenössisches Turnfest schauen.  

 

Die Hauptprobe für Magglingen ist gelungen. Als nächstes steht die Frühjahresmeisterschaft in Gams auf dem Programm; am Auffahrtswochenende geht es für die älteren Turnerinnen bereits um die ersten wertvollen Punkte für die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften im Herbst 2013.

Weitere Bilder zum Wettkampf

Rangliste hier zum Downloaden


Silber für Michelle Basler

Michelle Basler

Am Samstag 4. Mai starteten die älteren Turnerinnen der Geräteriege vom STV Wil an den Bündner Getu Tagen in Domat/Ems. Dies war für sie der erste Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften 2013.

 

Die K5 Turnerinnen hatten einen durchzogenen Wettkampf. Sina Schönenberger konnte sich eine Auszeichnung erturnen; bei allen drei ist noch Potenzial vorhanden. Dies können sie bereits in einer Woche an den Frühjahresmeisterschaften in Gams zeigen.

 

Michelle Basler, die einzige K6 Turnerin aus Wil, startete mit einem eingebundenen Knie. Die Verletzung ist immer noch präsent und teilweise auch spürbar. Jedoch konnte Michelle dank ihrer mentalen Stärke und ihrem guten Körpergefühl ihren Wettkampf optimal durchturnen und durfte sich am Schluss die etwas besondere Silbermedaille umhängen lassen. Durch ihre gute Leistung platzierte sie sich im Feld der St.Galler Turnerinnen, welches ausschlaggebend ist für die SM Qualifikation, an der Spitze und legte somit einen wichtigen Grundstein für die weitere Wettkampfsaison.

 

Spät am Abend durfte Susanne Wahrenberger ihren Wettkampf in der Kategorie Damen in Angriff nehmen. Leider gelang ihr nicht alles nach Wunsch und sie musste sich mit dem achten Rang zufrieden geben. Ein Lichtblick ist ihre Platzierung im Feld der St.Gallerinnen: mit dem fünften Zwischenrang liegt sie gut im Rennen um einen Platz im starken Damenteam.

Ranglistenauszug:


K5 (85 Turnerinnen)

21. Sina Schönenberger *

31. Ladina Hug

48. Salome Scholz

 

K6 (41 Turnerinnen)

2. Michelle Basler * (1. St.Gallerin)

 

KD (17 Turnerinnen)

8. Susanne Wahrenberger (5. St.Gallerin)


Erfolgreiches Wochendende in Gams

Die Geräteriege des STV Wil nahm am vergangenen Wochenende an der Frühjahresmeisterschaft in Gams teil. Am Samstag zeigten die Turnerinnen der Kategorien K4 und K5 eine hervorragende Mannschaftsleistung. Als beste Wilerin im K4 klassierte sich Fabia Stillhard auf dem vierten Rang. Fabia zeigte ihren besten Wettkampf der Saison und verpasste das Podest lediglich um zwei Zehntel. Knapp hinter Fabia klassierten sich Mara Gehrig und Leonie Mordeku auf dem geteilten siebten Rang. Mara zeigte dabei einen soliden Wettkampf und Leonie bewies einmal mehr, dass sie ein Wettkampftyp ist. Lynn Gehrig konnte nicht an die guten Trainingsleistungen anknüpfen. Nach einem guten Start an den Ringen musste sie am Reck einen Sturz in Kauf nehmen. Schlussendlich belegte Lynn den elften Rang. Anais Rimle konnte ihren gewohnt guten Salto am Sprung diesmal nicht ohne Sturz zeigen. Anais (Rang 36) und Alessia Felix (Rang 30) wurden vom Kampfgericht eher streng bewertet und erreichten somit keine Auszeichnung mehr.
Salome Scholz startete als einzige Wilerin im K5. Sie eröffnete ihren Wettkampf an den Ringen mit der Note 9.20. Diese gute Note schien sie so zu beflügeln, dass sie am Reck den neuen Aufgang souverän durchturnte und auch an den anderen beiden Geräten starke Übungen zeigte. Somit turnte Salome den besten Wettkampf der Saison und klassierte sich mit Auszeichnung auf dem guten zehnten Rang.
Früh morgens am Sonntag startete Michelle Basler ihren Wettkampf am Reck. Ihre Reckübung war gut, jedoch erreichte sie wegen einem kleinen Patzer keine Spitzennote. Diese holte Michelle aber am Boden. Mit einer sehr sauber geturnten Übung erreichte sie die Note 9.50! Zum Abschluss zeigte Michelle zwei saubere Saltos am Sprung und erreichte damit den 10. Rang mit Auszeichnung.
Zum Abschluss des erfolgreichen Wettkampfwochenendes erzielte Susi Wahrenberger mit Platz 3 noch den ersehnten Podestplatz! Nach dem sehr guten Start an den Ringen konnte sie ihr Können an allen Geräten ohne Fehler präsentieren. Die hohen Noten zauberten jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht von Susi, dem Leiter und den Fans. Mit diesem Resultat, zweite St. Gallerin, ist Susi auf gutem Wege sich für den Halbfinal, welcher im Herbst stattfindet, zu qualifizieren.

Auszug aus der Rangliste:
K4:

4. Fabia Stillhard 36.60

7. Mara Gehrig 36.45

7. Leonie Mordeku 36.45

11. Lynn Gehrig 36.20

30. Alessia Felix 34.65

36. Anais Rimle 34.45


K5: 10. Salome Scholz 36.05


K6: 10. Michelle Basler 36.35


KD: 3. Susanne Wahrenberger 36.85

 

Gesamtrangliste

 

weitere Bilder

STV Wil; isr, mok


Erfolgreiche Geräteturnerinnen vom STV Wil

Mit Gold, Bronze und 26 Auszeichnungen kehrten die Wilerinnen von den Thurgauer Meisterschaften nach Hause. So erfolgreich waren sie noch nie!

 

Eine grosse Zahl von 37 Turnerinnen der Geräteriege des STV Wil nahmen an den Thurgauer Meisterschaften  in Weinfelden teil. Dabei holte sich in der Kategorie 1 Andrina Braun Gold und in der Kategorie 4 Leonie Mordeku Bronze.

 

Edelmetall geht nach Wil

Die K1 Turnerinnen brillierten  an ihrem 1.Wettkampf nach der Sommerpause. Andrina Braun durfte sich mit den Noten 9.70, 9.55 und 9.25 im starken Teilnehmerfeld von 125 Turnerinnen die Goldmedaille umhängen lassen. Es kamen noch in dieser Kategorie  

6 Auszeichnungen dazu.

Ebenfalls hohe Noten konnte von den Kategorie 2 Turnerinnen erturnet werden. Mit 9.70  holte sich Alina Sprokkereef  die Tageshöchstenote im Reck. Auch hier nahmen die Wilerinnen noch 6 Auzeichnungen mit.

Am Sonntag versuchten die Turnerinnen der Kategorie 3-6 an die Leistungen der jungen Wilerinnen anzuknöpfen. Und ihnen gelang es sehr gut. Michelle Basler, in der

Kategorie 6, musste zuerst ihr Können unter Beweis stellen. Zum dritten Mal schrieben an diesem Wochenende die Kampfrichter die Note 9.70  für eine Wilerin.  Für Michelle reichte es am Schluss für den 5.Rang.

Die K3 Mädchen starteten sehr nervös in den Wettkampf.  Nach ihrem 1.Gerät legte sich ihre Nervosität und konnten dann voll ihre Leistungen abrufen.. Auch hier durften 6 Wilerinnen eine Auszeichnung umhängen lassen.

Die erwarteten Leistungen zeigten die Turnerrinnen der Kategorie 4.  Schon vor der Sommerpause erreichten sie sehr gute Resultate. Reichte es auch für gute Noten ausserhalb des Kantons St.Gallen?   Die Turnerinnen konnten am Schluss sehr zufrieden sein. Leonie Mordeku holte sich den 3.Rang und drei Turnerinnen mit dem gleichen Gesamttotal waren gleich hinter ihr rangiert.

Drei weitere Auszeichnungen kamen von den Kategorie 5 noch dazu.  Schon in einer Woche geht es dann weiter mit der St.Galler Kantonalmeisterschaften. in Sevelen.

 

 

 

Ranglistenauszug:

 

K1 (125 Tui)                                            K2 (87 Tui)

1.Andrina Braun +                                      15.Melanie Arnold*

8.Ladina Gähwiler*                                     17.Semira Mock*

12.Ladina Nussberger*                               22.Alina Sprokkerref*

20.Lynn Bachmann*                                   31.Moira Mock*

28.Eline Egli*                                             34.Livia Stutz*

29.Athina Sommer*                                    34,Tamara nussberger*

29.Julia Phan*                                            37.Livia Hug

61.Selina Teufer                                         69.Laura Kastrati

110.Amelie Schnyder

115.Asu Keles

 

K3 (101 Tui)                                                           K4 (97 Tui)

 12.Eliane Weideli*                                      3.Leonie Mordeku*

13.Amela Mujkanovic*                                 4.Mara Gehrig*

18.Christina Breu*                                       4.Lynn Gehrig*

22.Lisa Stillhart*                                         4.Fabia Stillhrd *

27.Luciana Hutter*                                     15.Anais Rimle*

40.Geraldine Raschle*                                54.Alessia Felix

55.Jelena Mordeku

55.Dana Leemann

61.Jasmin Landolt

93.Sarina Scholz

 

 

K5 ( 98 Tui)                                                K 6 (50 Tui)

14.Sina Schönenberger*                            5.Michelle Basler*

18.Salome Scholz*

25.Ladina Hug*


Drei Medaillen für den STV Wil

Am letzten August Wochenende starteten die Turnerinnen der Geräteriege vom STV Wil an der kantonalen Meisterschaft in Sevelen. Leider konnten nicht alle Mädchen an den Erfolgen vom vergangenen Wochenende in Weinfelden anknüpfen. Der einzige gestartete Herr, Gabriel Sutter, zeigte einen hervorragenden Wettkampf und wurde Kantonalmeister in seiner Kategorie.

 

Die Turnerinnen der Kategorie 1-4 mussten sich für das Finale in Sevelen qualifizieren. Bei den Jüngsten waren dies neun Mädchen. Davon zeigte Eline Egli den Wettkampf ihrer bisher noch jungen Karriere. Zweimal die Note 9.50 und einmal 9.30 ergaben ein hohes Gesamttotal was ihr zur Silbermedaille reichte. Am Reck hatten drei Turnerinnen ein kleines Wettkampftief und patzten. Trotzdem durften sich am Schluss fünf weitere Turnerinnen eine Auszeichnung abholen. In der Kategorie zwei konnten sich Semira Mock und Melanie Arnold qualifizieren. Die beiden turnten einen konstanten Wettkampf was ihnen am Ende die verdiente Auszeichnung einbrachte. Bei den K3 Turnerinnen reichte es nicht für eine Auszeichnung. Eliane Weideli griff nach dem Ringabgang auf den Boden und verschenkte somit die wertvollen Punkte welche ihr eine Auszeichnung eingebracht hätten. Die K4 Turnerinnen waren sehr nervös und hofften auf eine Wiederholung der Resultate des letzten Wochenendes. Am Startgerät Sprung konnten sie nicht ihre beste Leistung abrufen und wurden sehr streng bewertet. Am Reck mussten leider drei Turnerinnen einen Sturz in Kauf nehmen, dafür erhielt Mara Gehrig für eine sehr gute Übung die Note 9.40. Auch am Boden war etwas der Wurm drin und es wurde nicht die gewohnt hohen Noten erturnt. Fabia Stillhard erholte sich gut von ihren Stürzen am Reck und erturnte sich eine 9.30. An den Ringen konnten die Wiler Turnerinnen wieder ihre guten Leistungen abrufen, leider reichte das für das Gesamtresultate nicht mehr. Lynn Gehrig erhielt als achte als Einzige eine Auszeichnung. Am späteren Abend waren noch die K5 Turnerinnen an der Reihe. Sie zeigten konstant gute, aber keine herausragenden Leistungen. Sina Schönenberger und Ladina Hug konnten sich so eine der begehrten Auszeichnungen holen, wegen eines Sturzes am Reck verpasste Salome Scholz diese ganz knapp.

 

Am Sonntag ging es dann für Michelle Basler in der Kategorie 6 um wertvolle Punkte für die Qualifikation für die Schweizer Meisterschaften. Dies ist in diesem Jahr für Michelle ein besonderes Ziel, findet der Final in Wil statt. Roman Isler, ihr Betreuer, schaut auf einen gelungen Wettkampf zurück. Überall erturnte Michelle Basler sich Noten über 9.0 und erreichte am Schluss den tollen zweiten Rang. Somit ist ein weiterer, wertvoller Grundstein für die Qualifikation gelegt. Susanne Wahrenberger startete in der Kategorie Damen. Leider gelang ihr der Wettkampf nicht nach Wunsch – die gelungene Ringdarbietung wie auch der Sprung konnte die beiden verpatzten Übungen am Boden und am Reck nicht wieder wettmachen. Schlussendlich belegte Susanne den 23. Rang im gesamten Feld. Es gilt diesen Wettkampf abzuhacken und in zwei Wochen in Vaduz nochmals voll anzugreifen und sich ebenfalls einen Startplatz für die Schweizer Meisterschaften zu sichern. Ein neuer Stern am Himmel der Geräteturner ist Gabriel Sutter. Der ehemalige Kunstturner startete nach seinem Toggenburger Meistertitel auch in Sevelen um sich den Kantonalmeistertitel zu sichern. Sein Wettkampf gelang nach Wunsch – mit hohen Noten und fast drei Punkten Vorsprung stand er am Schluss zuoberst auf dem Podest.

 

 Detaillierte Rangliste von beiden Tagen 

 

Ranglistenauszug:

Kategorie 1 (105 TUI):

2. Eline Egli *

17. Andrina Braun *

20. Athina Sommer *

20. Ladina Gähwiler *

25. Julia Phan *

25. Ladina Nussberger *

46. Lynn Bachmann

50. Keyla Eisenegger

87. Selina Teufer

 

Kategorie 2 (81 TUI)

16. Semira Mock *

27. Melanie Arnold*

 

Kategorie 3 (77 TUI)

29. Eliane Weideli

42. Luciana Hutter

44. Géraldine Raschle

44. Amela Mujkanovic

48. Lisa Stillhart

52. Christina Breu

 

Kategorie 4 (46 TUI)

8. Lynn Gehrig *

18. Mara Gehrig

25. Leonie Mordeku

39. Alessia Felix

41. Anais Rimle

45. Fabia Stillhard

 

Kategorie 5 (72 TUI)

16. Sina Schönenberger *

18. Ladina Hug *

27. Salome Scholz

 

Kategorie 6 (29 TUI)

2. Michelle Basler *

 

Kategorie Damen (33 TUI)

23. Susanne Wahrenberger

 

Kategorie Herren (2 TU)

1. Gabriel Sutter *

 

 


Qualifikation geschafft!

Am Wochenende vom 14./15. September fand die Liechtensteiner Landesmeisterschaft in Balzers statt. Dies war für die älteren Turnerinnen die letzte Möglichkeit sich das Ticket für den Halbfinal in Schiers zu sichern. Michelle Basler und Susanne Wahrenberger konnten ihr Ziel erreichen und dürfen anfangs November für das St.Galler Team starten. Das Ziel der beiden ist sich im Bünderland im vorderen Drittel zu platzieren und sich somit für die Heimschweizer Meisterschaften vom 16./17. November in Wil zu qualifizieren.

 

Nebst den beiden qualifizierten Turnerinnen sind noch weitere Top Resultat zu berichten: in der Kategorie 1 sicherte Andrina Braun sich die Silbermedaille, die K5 Turnerinnen zeigten ein tolles Teamresultat und durften alle eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen und bei den Herren dominiert weiterhin Gabriel Sutter und holt sich seinen dritten Sieg in Folge.

 

detaillierte Rangliste Balzers

Ranglistenauszug

 

K1 (101 TUI)

2. Andrina Braun *

13. Eline Egli *

20. Ladina Gähwiler *

25. Lynn Bachmann *

25. Athina Sommer *

31. Ladina Nussberger *

33. Julia Phan *

63. Selina Teufer

67. Keles Asu

87. Amelie Schnyder

 

K2 (63 TUI)

12. Melanie Arnold *

19. Moira Mock *

19. Alina Sprokkereef *

25. Semira Mock

30. Tamara Nussberger

35. Livia Stutz

54. Laura Kastrati

 

K3 (73 TUI)

18. Weideli Eliane *

26. Stillhart Lisa *

35. Jelena Mordeku

35. Géraldine Raschle

37. Amela Mujkanovic

39. Christina Breu

43. Noemi Fässler

48. Jasmin Landolt

54. Dana Leemann

73. Sarina Scholz

 

K4 (56. TUI)

4. Leonie Mordeku *

6. Lynn Gehrig *

7. Mara Gehrig *

10. Fabia Stillhard *

11. Anais Rimle *

27. Alessia Felix

 

K5 (89 TUI)

13. Sina Schönenberger *

27. Ladina Hug *

31. Salome Scholz *

 

KD (7 TUI)

4. Susanne Wahrenberger

 

KH (2 TU)

1. Gabriel Sutter *


Erfolgreiche Teams in Widnau

Am Samstag 21. September fand für die meisten Turnerinnen der Geräteriege vom STV Wil der letzte Wettkampf dieser Saison statt. Es war ein besonderer, zählte diesmal nicht die Einzelleistung sondern die eines ganzen Teams. Maximal vier Turnerinnen durften als Mannschaft antreten, die besten drei Noten wurden für die Rangliste gewertet. Die Mädchen gaben alles, spornten sich gegenseitig an und es war schön zu sehen, dass diese Einzelsportart auch im Team funktioniert. Zum Schluss durften dann auch alle Turnerinnen einen Preis abholen, egal in welchem Rang sie sich klassierten.

 

Die Freude der Mädchen über den ergatterten Preis ist für das Leiterteam ein schönes Bild zum Saisonabschluss. Nun stehen bald die Schweizer Meisterschaften am 16./17. November in der Lindenhofturnhalle an. Dort werden wiederum alle Turnerinnen der Geräteriege als Helferinnen im Einsatz stehen.

 

 

 

Gesamtrangliste hier

Ranglistenauszug

 

Kategorie 1 (29 Teams)

3. Wil 1 (Bachmann Lynn Braun Andrina, Gähwiler Ladina, Nussberger Ladina) *

11. Wil 2 (Egli Eline, Sommer Athina, Teufer Selina)

19. Wil 3 (Eisenegger Keyla, Häfliger Melina, Keles Asu, Schnyder Amelie)

 

Kategorie 2 (23 Teams)

9. Wil 4 (Arnold Melanie, Hug Livia, Stutz Livia)

15. Wil 5 (Gehrig Cloé, Nussberger Tamara, Sprokkeref Alina)

 

Kategorie 3&4 (34 Teams)

10. Wil 8 (Hutter Luciana, Raschle Géraldine, Stillhard Lisa, Weideli Eliane)

11. Wil 6 (Gehrig Lynn, Gehrig Mara, Stillhart Fabia)

15. Wil 9 (Landolt Jasmin, Mordeku Jelena, Mujkanovic Amela)

17. Wil 7 (Felix Alessia, Mordeku Leonie, Rimle Anais)