Junioren U23 (1. Stärkeklasse)

Kader

Nr. Name Vorname Jahrgang Grösse Position
29 Jung Jonas 2000 181 cm Aussen
30 Blickenstorfer Simon 1995 190 cm Mitte
31 Tannò Lukas 1997 180 cm Aussen/Pass/Diagonal
32 Ajd Andrej 1996 181 cm Pass/Diagonal
- Meier Patrick 1998    
- Gotovcevic Ivan 2000    
- Strasser Aron 2000    

Trainingszeiten

Tag Zeit Turnhalle
Mittwoch 18.00-20.00 Uhr Klosterweg, Wil

Trainer / Mannschaftsverantwortlicher

Trainer:  
Sebastian Sailer (provisorisch)  
   
   
   

Matchberichte

Matchbericht JHU23 STV Wil vs VC Smash Winterthur

Am Samstag, 6. Februar trafen die Wiler Bären in der Wiler Klosterweg Halle auf das knapp besetzte Winterthur. Ohne grosse Schwierigkeiten für die Äbtestädter startete der erste Satz, in welchem schnell ein Vorsprung erreicht werden konnte. Durch den Vorsprung nahm die Wiler Truppe das ganze etwas gelassener und es schlichen sich einige Fehler in das Wilerspiel ein. Nach einem geschickt gewählten Time-Out konnte die Konstanz aber wieder aufgebaut werden und der erste Satz mit 25:17 für die Bären entschieden werden.

Der nächste Satz war gespickt mit Anspielfehlern. Dank guter Abnahme, Verteidigung und starker Blockarbeit konnten die jungen Wiler diese Fehler wieder wettmachen. Der Angriff lies etwas zu wünschen übrig, daher konnten die Winterthurer stets retournieren und auch des Öfteren punkten. Trotzdem erhielten neuere Spieler die Gelegenheit ihr Können zu zeigen, da die Bären kaum in Bedrängnis kamen und so konnten sie den zweiten Satz souverän mit 25:20 beenden.

Den dritten und letzten Satz starteten die Äbtestädter mit einer kleinen Änderung in der Anfangsaufstellung. Da eine Führung optimal ist um junge und unerfahrene Spieler einzusetzen, nutze Coach Zingg diese Gelegenheit und setzte diese Spieler ein. Überraschenderweise begann der Satz sehr gut. Die Zusammenarbeit auf dem Feld gelang der gut und so konnten die Angreifer ihr volles Potential ausschöpfen und den Vorsprung ausbauen. Doch wie im ersten Satz verlor das Heimteam an Konzentration und es mussten wieder erfahrenere Spieler das Feld betreten. Schnell war der Vorsprung wieder aufgeholt und weiter ausgebaut. Mit neun Punkten Vorsprung konnten die Wiler das Spiel 3:0 beenden und holten sich drei wichtige Punkte um das Ziel des RVNO-Meisters zu realisieren.

Im Einsatz waren: Andrej Ajd (2, C), Christian Dürr(21), Severin Stillhard (23), Matthias Tanno(27), Fabian Warth(28), Jonas Jung(29), Simon Blickenstorfer(30), Lukas Tanno(31), Patrick Meier(32), Raffael Zingg (Trainer)

Aufzeichnung https://youtu.be/vwQBL2h98p0

-Andrej Ajd

----------------------------------------------

Matchbericht JHU23 STV Wil Vs VBC Schaffhausen

Die U23 Junioren des STV Wil spielten am 14.11.2015 in Wil gegen den VBC Schaffhausen. Den extrem knappen Auswärtssieg gegen Schaffhausen hatten alle noch im Hinterkopf und wussten das von Anfang an mit voller Konzentration gespielt werden muss, um zu gewinnen. Nach langem hin und her konnten sich die Wiler im ersten Satz einen knappen Vorsprung erspielen. Dieser wurde souverän verwaltet und somit ging der erste Satz (25:21) an Wil.

Im zweiten Satz traten die Wiler noch entschlossener auf und konnten sich noch früher als im ersten Satz von Schaffhausen distanzieren. Durch diverse schöne Punkte gelang es dem STV Wil dem Spiel ihr Stempel aufzudrücken. Der Satz ging 25:19 zugunsten von Wil aus.

Der dritte Satz sollte eigentlich noch die Kür darstellen. Doch im Wiler Spiel schlichen sich einige Unsicherheiten ein, was dem Team aus Schaffhausen einen Vorsprung einbrachte. Die jungen Wiler mussten nun noch effizienter und genauer spielen, was ihnen auch gelang. Der dritte Satz entschieden die Wiler mit 25:20 für sich.

Bravo!

-Marwin Hildenbrand

----------------------------------------------

Achterbahn der Gefühle in Schaffhausen 25.10.2015

Letzten Sonntag um 18 Uhr fand ein weiteres Meisterschaftsspiel der Junioren U23 statt. Dieses Mal ging es nach Schaffhausen. Um 18.25 ging es los. Die Wiler, noch nicht richtig wach, lagen schnell einige Punkte hinten. Zeitweise lag der VBC Schaffhausen 8 Punkte vorne und auf eine Antwort des STV Wil wartete man vergebens. Trotz gutem Schlussspurt und schöne Punkte gegen Ende des Satzes verlor man Satz 1 mit 25:19.
Satz 2 begann sehr ausgeglichen. Einmal ein Punktgewinn da, dann wieder ein Eigenfehler auf dieser Seite, niemand hatte grosse Vorteile. Dann aber plötzlich sah man die Äbtestädter davon ziehen. Punkt für Punkt erhöhte man den Abstand gegenüber dem VBC Schaffhausen. Die Gegner vermochten nicht zu reagieren und so ging der 2. Satz mit 25:15 an den STV Wil.
Der Start in Satz 3 war eine exakte Kopie aus Satz 2. Keiner konnte sich absetzen, alles war offen. Wieder in der Mitte des Satzes gelang es den Wilern 7 Punkte Abstand zu gewinnen und man liess dann auch nichts mehr anbrennen. Die Junioren U23 aus Wil gewannen mit 25:14 und lagen in den Sätzen nun 2:1 vorne.
Schnell fand man sich auch im 4. Satz in einem sehr ausgeglichenen Beginn wieder. Niemand hatte klare Vorteile und so blieb es bis zu den letzten Punkten des Satzes. Der VBC Schaffhausen lag 24:22 vorne. Keiner glaubte mehr, dass Wil noch was ausrichten konnte, ausser die Spieler selbst. Mit Kampf und Siegeswille kämpften sie sich eindrücklich zurück. Trotzdem war es immer Schaffhausen, die dem Satzpunkt näher waren als die Wiler dem Matchgewinn. Am Ende des 4. Satzes, nach einigen sehr schön herausgespielten Punkten auf beiden Seiten, forcierten die Spieler des VBC einen 5. Satz.
Bei den Spielern des STV Wil sah man den Willen, den man eine Woche vorher gegen Andwil-Arnegg vermisst hatte. Die Wiler waren Entschlossen den Sieg nach Hause zu holen. Ein spannenderes Ende eines 5. Satzes kann man sich fast nicht vorstellen. Wieder stand es 13:13 und wieder ging der Vorteil auf die Seite der Gegner. Mit vielen guten Mitteangriffen fand man eine Möglichkeit die Punkte selbst zu machen und nicht nur auf einen Fehler der Anderen zu warten. Die Wiler drehten das Spiel und gewannen den entscheidenden Satz mit 18:16.
Das Spiel ging somit verdient mit 3:2 an den STV Wil.

-Lukas Tannò

----------------------------------------------

Matchbericht JHU23 STV Wil Vs VBC Andwil-Arnegg

 Am Sonntag, den 18.10.15 trafen sich die Junioren des STV Wil um in der Doppelturnhalle Ebnet gegen den VBC Andwil-Arnegg zu spielen.
Vor vielen mitgereisten Zuschauern und viel Heimpublikum versuchten die Äbtestädter früh den Gegner unter Druck zu setzen, was jedoch zu einigen Eigenfehlern führte, weshalb die Wiler nach wenigen Minuten einen 4 Punkterückstand zu beklagen hatten. Sie vermochten nicht zu reagieren und einen eher noch schläfrigen erster Satz wurde mit 18:25 verloren.
Im zweiten Satz schafften es die Junioren des STV Wil zu Beginn besser mitzuhalten, konnten jedoch nie einen Vorsprung erarbeiten und so wurde auch der zweite Satz knapp mit 25:22 an Andwil-Arnegg.
Im dritten Satz bemerkten die Wiler, dass sie etwas unternehmen müssen und der Siegeswille wurde stärker. Punkt für Punkt kämpften sich die Äbtestädter durch den Satz. Trotz Führung kurz vor Satzende, konnte Wil den Satz abermals nicht für sich enscheiden.
Somit verloren die Wiler dieses Saisonspiel mit 0:3 auswärts gegen Andwil-Arnegg.

-Lukas Tannò

----------------------------------------------

Matchbericht JHU23 STV Wil Vs Volley Amriswil

Am Samstag fuhren die Junioren des STV Wil nach Amriswil. Die Junioren hatten viele Absenzen und traten darum nur zu sechst zum Spiel an. Im ersten Satz war es ein ausgeglichenes Spiel. Einmal waren die Gäste vorne und danach das Heimteam. Nach 22 Minuten konnte Amriswil den Satz für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Satz gaben die Äbtestädter weiter nach und spielten weit unter ihrem Niveau. Beide Sätze verloren sie eindeutig mit 25:14. Ein Grund dafür waren die vielen Eigenfehler. Kaum machten die Wiler einen Punkt verschenkten sie ihn postwendend wieder durch ein Servicefehler etc. Wir hoffen auf eine Steigerung im nächsten Spiel auswärts gegen den VBC Andwil-Arnegg am 18.10.2015.

-Matthias Tannò

----------------------------------------------

Matchbericht JHU23 STV Wil Vs Smash Winterthur

Am Sonntag 27.09 ging es für die Junioren U23 des STV Wil in ihrem zweiten Saisonspiel nach Winterthur. Die Junioren fanden sich schnell in einem ausgeglichenen ersten Satz wieder. Die Wiler waren lange voraus, hatten jedoch am Ende nicht die Nerven den Satz für sich zu entscheiden. Der Satz ging mit 25:22 an VC Smash Winterthur. Das war der erste Satzverlust für die Wiler in der noch jungen Meisterschaft.
Im zweiten Satz vermochten die Jungs des STV Wil die Nerven zu behalten und erkämpften sich einen 25:22 Satzgewinn. Der dritte Satz war gespickt mit vielen kleinen Eigenfehlern der Äbtestädter. Man vermochte nicht darauf zu reagieren und verlor auch diesen Satz mit 18:25. Die Junioren waren entschlossen im vierten Satz mehr machen zu können. Nach einem guten Beginn des Satzes schaffte man den Vorsprung zu halten, konnte jedoch abermals die letzen paar Punkte nicht machen und verlor somit auch diesen  Satz 23:25. So verlor der STV Wil U23 das zweite Saisonspiel mit 1:3.

-Lukas Tannò

----------------------------------------------

Matchbericht JHU23 STV Wil Vs Andwil-Arnegg

Am Sonntag den 13.09.2015 absolvierten die Wiler Junioren U23 ihr erstes Saisonspiel gegen den VBC Andwil - Arnegg in der Klosterwegturnhalle in Wil.

1 Satz

Zu Beginn des Matches hatten die Wiler einen harzigen Start und waren 1:7 hinten. Doch nach einem Timeout und eindeutige Wort des Trainers, zeigten die Wiler Junioren was sie drauf haben. Beim Stand von 19:19 zogen die Wiler Bären dann durch und gewannen den ersten Satz 25:20.

2 Satz

Im zweiten Satz gab es ein langes hin und her mit dem Punktestand beiderseits, da die Wiler den Gegner zu Beginn dieses Satzes unterschätzt haben. Die Äbtestädter gewannen aber schlussendlich sehr knapp mit 26:24.

3 Satz

Lange sah es so aus als ob die Wiler diesen 3. Satz nicht für sich entscheiden können. Doch nach einem Punktestand von 17:17 holten die Wiler rasant auf und entschieden den Match für sich und holten die ersten drei Punkte!

Herzliche Gratulation

-Christian Dürr