Hier findet du immer die neuesten Infos der Aktivriege.

Viel Spass beim Lesen und Betrachten!

Tannzapfe Cup Dussnang

Am Tannzapfe Cup in Dussnang, dem letzten Wettkampf der ersten Saisonhälfte, präsientierte die Schaukelring- und die Gymnastikriege nochmals ihr Wettkampfprogramm. Mit den frühen Startzeiten (9.54 und 11.56) war es wichtig, alle Turnerinnen und Turner gut vorzubereiten. Leider klappte dann an den Schaukelringen nicht alles nach Wunsch - trotz der vielen extra angereisten Zuschauer und Fans. Auch wenn die Note von 9.35 dann doch erfreulich hoch war, reichte es leider nicht für die Qualifikation für den Finaldurchgang. Grösstenteils zufrieden war die Gymnastikgruppe nach ihrem Auftritt und so wartete man gespannt auf die Note. Dass diese dann über 9.00 lag, freute alle. Aufgrund der starken Konkurrenz reichte es auch hier nicht für den Final. So hiess es am Nachmittag also nicht mehr Wettkampfvorbereitung, sondern die Sonne geniessen und sich von anderen Vereinsvorführungen inspirieren lassen.

 

Fotos hier

Tolle Leistungen am Gym Day in Grosswangen

Am Gym Day in Grosswangen (LU) darf jede Riege ihr Programm zweimal aufführen, was diesen Wettkampf für die Turnenden besonders attraktiv macht. Dieses Jahr nahm auch der STV Wil zum zweiten Mal daran teil. Bei strahlend blauem Himmel konnte die Aktivriege begeisternde Auftritte zeigen. Belohnt wurden die Leistungen mit den hohen Noten 9.51 bzw. 9.49 (Schaukelringe) und 9.34 bzw. 9.23 (Gymnastik Bühne). Besonders freuen durfte sich die Gymnastikriege. Sie erreichten einen Podestrang. Knapp dahinter, nämlich auf dem 4. Platz, klassierte sich die Schaukelringriege. Doch auch sie durften mit dem Resultat sehr zufrieden sein.

 

Ranglisten hier

 

Sport Fit Tag in Kriessern am 20. Mai 2017

Regen war voraus gesagt. Am Freitag bereits in Massen und am Samstag noch ein bisschen. Erinnerungen zum letzten Turnfest wurden schnell wach. Ach nein schon wieder Schlamm und Matsch!

Am Samstagmorgen dann blauer Himmel und Sonnenschein, unsere eingepackten Regen Sachen kamen heute nicht zum Einsatz. Auch vom Wettkampf Gelände wurden wir positiv überrascht. Alle Spiele fanden auf Hartplatz oder Terrunterlage statt. Motiviert und gut gelaunt starteten wir nach dem Mittag mit den Moosgummiringen. Ein lauf intensives Spiel. Was wir zuerst als Vorteil sahen, rächte sich nun doch. Wir kamen nicht richtig auf Touren und blieben deutlich unter unseren Erwartungen. Im Am Abstand von jeweils 20 Minuten und einer stündigen Pause in der Mitte absolvierten wir unsere sechs Spiele. Aber auf Touren kamen wir heute bis zum letzten Spiel nie. Obwohl das Gefühl im Ballkreuz gut war, blieben wir unter unseren Trainingsergebnissen.

Der Sport Fit Tag war eine Super Vorbereitung auf das Turnfest in Wattwil. Mit dem wieder erwartenden schönen Wetter und der guten Organisation im Rheintaler Dorf Kriessern ein gelungener Event. Wir können es nur bessere machen!

 

Fotos hier

 

Ursula Moser

 

Platz 3 am Leubergcup 2017

Am Leubergcup in Zuzwil startete die Aktivriege des STV Wil in die Wettkampfsaison. In der Disziplin Gymnastik Bühne zeigten die zehn Frauen und zwei Männer ein komplett neues Programm. Die Gruppe war sich im Vorfeld zwar bewusst, dass man in den kommenden Wochen noch an einigen Details feilen muss, trotzdem war man gespannt, wie die Darbietung bei Wertungsrichtern und Publikum ankommt. Mit einer Note nur knapp unter 9.00 (8.93) ist der erste Auftritt geglückt und alle Turnerinnen und Turner sind motiviert, am nächsten Wettkampf die 9.00 zu erreichen. Anschliessend zeigte die Schaukelringgruppe ihr Können, ebenfalls mit einem neuen Programm und einigen neuen Gesichtern. Die ersten Übungen gelangen gut – bis mitten im Programm die Musik aussetzte. Was zur bereits mehrere andere Vereine betraf, machte leider auch vor dem STV Wil nicht Halt. So brauchte es einiges an Improvisation, das Programm doch noch fertig zu turnen. Mit der lautstarken Unterstützung des Publikums schafften es die Turnerinnen und Turner und die Schlussübung wurde schliesslich zum Höhepunkt der Darbietung. Auch die Wertungsrichter belohnten den Einsatz mit der Note 9.37 – gleichbedeutend mit der Finalqualifikation. Im Finaldurchgang spielte dann auch die Technik mit und es konnte das gesamte Programm zur Musik präsentiert werden. Die Freude nach dem Durchgang war gross und mit dem 3. Schlussrang durfte das Leiterteam gleich schon zu Beginn der Saison auf das Podest steigen.

 

Fotos hier

Ranglisten hier